05.04.2017 - VSY Biotechnology BV

Patentstreit zwischen Carl Zeiss Meditec AG und VSY Biotechnology B.V.

Carl Zeiss Meditec AG hat am 27. März 2017 eine Pressemitteilung veröffentlich und innerhalb der Branche versandt, in der mitgeteilt wird, dass Carl Zeiss Meditec vor dem Landgericht Düsseldorf/Deutschland ein Patentverletzungsverfahren gegen VSY Biotechnology B.V. und dessen exklusiven Zulieferer Fritz Ruck Ophthalmologische Systeme GmbH, der auf dem Europäischen Patent 2 377 493 B1 von Carl Zeiss Meditec AG beruhte, gewonnen hat.

VSY Biotechnology erachtet es für wichtig, darauf hinzuweisen, dass es sich hier um ein erstinstanzliches Urteil des deutschen Gerichts handelt. VSY Biotechnology ist berechtigt und wird gegen dieses Urteil vor dem Oberlandesgericht Berufung einlegen und, sofern notwendig, den Fall bis vor den deutschen Bundesgerichtshof bringen. Es wird erwartet, dass bis zu einem endgültigen Urteil zur Patentverletzung mehrere Jahre vergehen werden. Zudem betrifft das Urteil eines deutschen Gerichts nur Deutschland und hat keine weltweise Gültigkeit.

VSY Biotechnology B.V. behält sich das Recht vor, um materiellen und moralischen Schadensersatz für sämtliche direkte und indirekte Schäden nachzusuchen, die VSY Biotechnology durch unlauteren Wettbewerb und übler Nachrede aufgrund der Pressemitteilung von Carl Zeiss vom 27. März 2017 entstehen sollten. Weiterhin wird VSY Biotechnology Schadenersatz für alle Schäden fordern, die ihm aus der erstinstanzlichen Entscheidung des deutschen Landesgerichts erwachsen, sollte das Oberlandesgericht bzw. der Bundesgerichtshof zugunsten von VSY Biotechnology urteilen.

Zudem hat VSY Biotechnology eine Aufhebung des Zeiss-Patents EP 2 377 493 B1 beim Europäischen Patentamt (EPA) auf Grundlage des Arguments beantragt, dass es dem Zeiss-Patent an Neuartigkeit, bzw. einem erfinderischen Schritt mangelt und dieses daher nicht patentierbar ist.

VSY hat Widerspruch gegen das Zeiss-Patent eingelegt 

VSY Biotechnology B. V. (VSY) hat u. a. einen Widerspruch am 6. Mai 2016 gegen das europäische Patent der Carl Zeiss Meditec A.G.'s (Zeiss) EP 2 377 493 B1 "Herstellungsverfahren für eine aphakische Intraokularlinse" (EP'493) vor dem Europäischen Patentamt (EPA) eingelegt. Zeiss erwarb EP'493 von dem deutschen IP-Berater IP Strategists GmbH, die wiederum das Patent vom japanischen Unternehmen Menicon Co. erworben hatte. VSY ist der Ansicht, dass E'493 nicht die Anforderungen zur Patentierbarkeit erfüllt, da ihm die Neuartigkeit und der erfinderische Schritt fehlen, es nur unzureichend offengelegt wurde und eine Erweiterung des Gegenstands enthält.

Das Patent betrifft trifokale Intraokularlinsen. Bei den Intraokularlinsen von Zeiss handelt es sich um AT LISA tri und der AT LISA tri toric.

Das Widerspruchsverfahren ist noch anhängig.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Patentverletzungen
  • Linsen
  • Intraokularlinsen
Mehr über VSY Biotechnology
Mehr über Carl Zeiss
  • News

    ZEISS mit zehntem Rekordjahr in Folge

    Die ZEISS Gruppe hat ihren kontinuierlichen Wachstumskurs fortgesetzt, denn auch im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2018/19 (Bilanzstichtag: 30. September 2019) stiegen Umsatz und Gewinn auf neue Höchststände. Der Umsatz wuchs um 11 Prozent auf 6,428 Milliarden Euro (Vorjahr: 5,817 Mrd. Euro) ... mehr

    Zeiss investiert in Sensorik Start-up

    ZEISS investiert in Senorics und geht eine technologische Kooperation mit dem Sensorik Start-up-Unternehmen aus Dresden ein. Ziel ist die weitere gemeinsame Entwicklung von besonders kleinen und kosteneffizienten Sensoren für den industriellen Einsatz in der Qualitätskontrolle und im Prozes ... mehr

    CEO-Wechsel bei ZEISS

    Der Aufsichtsrat der Carl Zeiss AG hat in seiner Sitzung vom 24. September 2019 folgende Veränderungen im Vorstand einstimmig beschlossen: Als neuer Vorsitzender des Vorstands wurde zum 1. April 2020 das bisherige Vorstandsmitglied Dr. Karl Lamprecht (54) ernannt. Damit wird die Top-Positio ... mehr

  • Firmen

    Carl Zeiss Vision GmbH

    Carl Zeiss Vision - die treibende Kraft im globalen Augenoptikmarkt. Für jeden einzelnen unserer Kunden sind die Vorteile der neuen, starken Position von Carl Zeiss Vision deutlich spürbar. Wir sind davon überzeugt, dass Carl Zeiss Vision die Bedürfnisse seiner Kunden wirklich kennt. Nich ... mehr

    Carl Zeiss AG

    Die Carl Zeiss AG ist eine weltweit führende Unternehmensgruppe der optischen und optoelektronischen Industrie. Die fünf eigenverantwortlich geführten Unternehmensbereiche sind in den Zukunftsmärkten "Medical and Research Solutions", "Industrial Solutions" und "Lifestyle Products" aktiv. Si ... mehr

    Carl Zeiss Jena GmbH

    Carl Zeiss bietet neben Spektralsensoren der MMS und MCS Familie im Bereich von 190-2200 nm auch komplette On-line, At-line und In-Line Spektrometer für Konzentrations-, Farb-, Schichtdickenmessung und für den Pharma und Food Sektor. mehr