Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Eppendorf mit weltweitem Einstellungsprogramm

Rund 250 offene Stellen an allen Standorten bis Ende 2019

26.04.2019

Die Eppendorf-Gruppe schafft in diesem Jahr weltweit rund 250 neue Arbeitsplätze. Ein großer Teil der neuen Jobs entsteht in Hamburg am Stammsitz des global tätigen Life Sciences Unternehmens und ist ein wichtiger Bestandteil der Wachstumsstrategie von Eppendorf.

„Eppendorf wächst stark und nachhaltig“, erklärt Thomas Bachmann, Vorstandsvorsitzender der Eppendorf Gruppe. „Dieses gezielte Wachstum drückt sich unter anderem auch in der stetigen Zunahme der Belegschaft aus. Von unseren weltweit 38 Standorten wächst Hamburg am stärksten.“

In der Hansestadt befinden sich der Hauptsitz des Konzerns mit vielen globalen Funktionen, aber auch die Logistik sowie mehrere produzierende Tochterunternehmen. Zudem werden hier modernste Laborgeräte und Lösungen für den Weltmarkt konzipiert und hergestellt. Dafür benötige man innovative Mitarbeiter – und das in allen Bereichen des Unternehmens. 

Gefragt sind vor allem Naturwissenschaftler, Ingenieure, Informatiker, Betriebswirte sowie Spezialisten für Bereiche wie beispielsweise Digitalisierung, e-Commerce, IT, Marketing und Projekt-Management. Gesucht werden Hochschulabsolventen, Young Professionals sowie erfahrene Fachkräfte. Eppendorf verfolgt mit dem Einstellungsprogramm einen wichtigen Baustein seiner Wachstumsstrategie, um an dem starken weltweiten Wachstum der Life Science Brache weiterhin überdurchschnittlich zu partizipieren.

Die positive Entwicklung der Branche bietet zahlreiche Chancen, die Eppendorf für sich nutzen will. Das Unternehmen richtet sich dafür mit der umfassenden Zukunftsinitiative „be Eppendorf 2021“ vollständig neu aus. Sie ist das Fundament für weiteres Wachstum und den künftigen Erfolg. Die Initiative fokussiert insbesondere auf die schon heute bei Eppendorf tätigen Mitarbeiter, mit dem Ziel, diese nachhaltig weiterzuentwickeln und zu fördern. Dies gilt auch für das Arbeitsumfeld an allen weltweiten Standorten.

„Wir rekrutieren in allen Bereichen und an allen Standorten. Hier wollen wir die richtigen Personen auf die passenden Stellen bekommen. Ihre Kompetenzen sollen sie so einsetzen und weiterentwickeln, dass alle – Mitarbeiter und Eppendorf – davon profitieren“, erläutert Thomas Bachmann. „Dafür schafft Eppendorf die nötigen Voraussetzungen. Ich bin mir sicher, dass wir mit den neuen Kolleginnen und Kollegen zusätzlichen Schub für die erfolgreiche Weiterentwicklung von Eppendorf erhalten.“

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Arbeitsplätze
  • Eppendorf
  • Naturwissenschaftler
  • Informatiker
Mehr über Eppendorf
  • News

    Thomas Heydler in den Aufsichtsrat der Eppendorf AG berufen

    Thomas Heydler ist seit dem 25. Januar 2019 Mitglied des Aufsichtsrats der Eppendorf AG. Er folgt auf Dr. Michael Schroeder, der sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung gestellt hatte. „Es ist uns gelungen, mit Thomas Heydler einen weiteren sehr erfahrenen Manager für den Aufsichtsr ... mehr

    Deutscher Wissenschaftler gewinnt Eppendorf & Science Prize 2018

    Der deutsche Wissenschaftler Johannes Kohl, Ph.D. hat für seine Arbeit zu neuronalen Mechanismen, die der elterlichen Fürsorge zugrunde liegen, den Eppendorf & Science Prize for Neurobiology 2018 gewonnen. Seine Forschungen führte Johannes Kohl im Labor von Catherine Dulac an der Harvard Un ... mehr

    Eppendorf-Wissenschaftspreis geht in diesem Jahr in die Schweiz

    Zum 23. Mal vergibt das Hamburger Life-Sciences-Unternehmen in diesem Jahr seinen Forschungspreis. Die unabhängige Jury unter Vorsitz von Prof. Reinhard Jahn erkor Prof. Dr. Andrea Ablasser, Assistant Professor am Swiss Federal Institute of Technology, Lausanne, Schweiz, zur Gewinnerin des ... mehr

  • Produkte

    Manuelles Pipettieren von 384-Well-Platten leicht gemacht

    Pipettieren Sie mit den neuen Mehrkanalpipetten Research®plus oder Xplorer® plus ganze Spalten oder Reihen einer 384-Well Platte in einem Schritt. mehr

  • Videos

    Die leistungsstarken Multipetten von Eppendorf erleichtern das serielle Dispensieren

    Es gibt viele Gründe für eine Eppendorf Multipette®. Der wichtigste sind Sie! Sie wollen schnell, einfach und präzise pipettieren, und das sogar wenn Flüssigkeiten höherer Dichte, Flüchtigkeit oder Viskosität im Spiel sind? Sie wollen dabei auch gerne ihre Hand vor Dauerbelastung schützen ... mehr

    Manuelles Pipettieren von 384-Well-Platten leicht gemacht

    Wenn der Durchsatz steigt und Probenvolumina kleiner werden, stehen Anwender vor einem Problem. Das sogenannte „versetzte Pipettieren“ mit 8- und 12-Kanalpipetten in 384-Well-Platten erfordert hohe Konzentration, ist zeitaufwändig und birgt ein hohes Fehlerrisiko. Exaktes Pipettieren bei re ... mehr

    Schluss mit unpräzisem Dispensieren von Detergenzien, Ethanol, Glycerin und Co.!

    Schnelles, einfaches und präzises dispensieren, sogar von Flüssigkeiten höherer Dichte, Flüchtigkeit oder Viskosität? Für die elektronischen bzw. mechanischen Handdispenser von Eppendorf, Multipette® E3/E3x und M4, stellt dies keine Herausforderung dar. Das führende Life-Science-Unternehmen ... mehr

  • Firmen

    Eppendorf AG

    Die Eppendorf AG ist ein führendes Unternehmen der Life Sciences und entwickelt und vertreibt Geräte, Verbrauchsartikel und Services für Liquid Handling, Sample Handling und Cell Handling zum Einsatz in Laboren weltweit. Das Produktangebot umfasst Pipetten und Pipettierautomaten, Dispenser, ... mehr

    Vaudaux-Eppendorf AG

    Die Vaudaux-Eppendorf AG wurde 1955 als Dr. Vaudaux & Cie in Basel gegründet. Die enge Zusammenarbeit mit Eppendorf besteht seit damals und wurde 1992 durch eine Firmenbeteiligung gefestigt. 1991 wurde der Firmensitz nach Schönenbuch, 4 km von der Stadt Basel entfernt, verlegt. Im Jahr 2000 ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.