Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Sangui BioTech: Europäische Patentamt erteilt Patent für Verfahren zur Behandlung des Septischen Schocks

08.03.2019

Das Europäische Patentamt hat mit Wirkung zum 6. März 2019 ein Patent für die von Sangui entwickelte Technologie (SBT 102) zur  Behandlung  von Patienten mit septischem Schock erteilt*. Das Patent basiert auf Ergebnissen von Tierversuchen, die von der ECCPS (Excellence Cluster Cardio-Pulmonary System), Gießen durchgeführt wurden.

Im  Rahmen des  Proof-of-Concept  wurden von der ECCPS Studien durchgeführt und hierbei die entsprechenden Daten gewonnen.  Dabei wurde eine Technologie verwendet, die mit der von  Sangui entwickelten, einzigartigen Hämoglobin-Sauerstoffträgertechnologie verwandt ist. Diese wird bereits erfolgreich bei Granulox, einem Wundspray zur Behandlung chronischer Wunden, eingesetzt. Granulox wird von der Sastomed GmbH, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Mölnlycke Health Care GmbH vertrieben.

Als Fazit stellen die Co-Autoren der ECCPS-Studie, Prof. Dr. Ralph Schermuly und Prof. Dr. Ardeshir Ghofrani, fest: „Wir kommen zu dem Schluss, dass die intraperitoneale Anwendung von SBT 102 eine innovative und wirksame Therapie zur Vermeidung von Gewebshypoxämie ist. Die Wiederherstellung der Sauerstoffzufuhr im Darm wird Auswirkungen auf die Integrität des Gewebes und letztendlich auf das Überleben des Patienten haben.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über SanguiBioTech
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.