Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

EU erteilt Roche Marktzulassung für MS-Mittel Ocrevus

12.01.2018

(dpa-AFX) Der Schweizer Pharmakonzern Roche hat von der EU grünes Licht für seinen Antikörper Ocrelizumab zur Behandlung der Nervenkrankheit Multiple Sklerose (MS) erhalten. Damit ist das Mittel mit dem Handelsnamen Ocrevus das bislang in der EU einzige zugelassene Medikament für Patienten mit der sogenannten primär progredienten Form (PPMS) der Multiple Sklerose, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Hierbei kommt es von Beginn an zu einer kontinuierlichen Verschlechterung des Gesundheitszustands. Außerdem darf Ocrevus künftig in Europa auch bei der weitaus häufigeren Form der schubförmigen MS (RMS) eingesetzt werden.

Ocrevus wurde bereits im vergangenen Jahr in zahlreichen Märkten zugelassen, darunter USA, Australien und die Schweiz. Analysten schreiben dem Mittel Blockbuster-Potenzial zu. Das Unternehmen selbst macht zu möglichen Umsätzen keine Angaben. Bereits zum dritten Quartal gehörte Ocrevus zu den wichtigsten Wachstumsträgern des Konzerns. Bis zum Jahresende 2017 wurden nach Unternehmensangaben weltweit mehr als 30.000 Patienten mit dem Medikament behandelt, die meisten davon in den USA.

In Europa sind nach Unternehmensangaben rund 700.000 Menschen an MS erkrankt, knapp 100.000 hiervon seien von der zu starken Behinderungen führenden primär progredienten Form (PPMS) betroffen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Ocrelizumab
Mehr über Roche
  • News

    Roche übernimmt restliche Anteile an Partner Foundation Medicine

    (dpa-AFX) Der Pharmakonzern Roche übernimmt seinen langjährigen Partner Foundation Medicine komplett. Die Schweizer erwerben die restlichen Anteile an dem in der Krebsforschung tätigen US-Unternehmens für 137 US-Dollar je Aktie und zahlen hierfür 2,4 Milliarden US-Dollar, wie der Pharmakonz ... mehr

    Roche mit Rückschlag bei Bayer-Konkurrenzprodukt

    (dpa-AFX) Roche muss einen Misserfolg für sein Medikament Tecentriq (atezolizumab) vermelden. Wie der schweizerische Pharmakonzern am Donnerstag mitteilte, hat eine Phase-III-Studie (IMblaze370), welche die Wirkung einer Kombination der Medikamente Tecentriq und Cotellic bei Personen mit fo ... mehr

    Roche schließt die Übernahme von Flatiron Health ab

    (dpa-AFX) Roche hat die Übernahme von Flatiron Health erfolgreich abgeschlossen. Damit sei das privat geführte Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in New York nun vollständig in Besitz des Pharmakonzerns, teilt Roche am Freitag mit. Wie der Konzern bereits Mitte Februar mit ... mehr

  • Firmen

    Roche Deutschland Holding GmbH

    mehr

    Roche Austria GmbH

    Roche mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ein führendes, forschungsorientiertes Unternehmen ist spezialisiert auf die beiden Geschäfte Pharma und Diagnostics. Als weltweit größtes Biotech-Unternehmen entwickelt Roche klinisch differenzierte Medikamente für die Onkologie, Virologie, Entzündungs ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.