Dr. Christian Pieper Chimera Biotec GmbH

Ultrasensitive Quantifizierung von Biomarkern in microsampling Proben

Neue Quantifizierungsoptionen durch die Feinabstimmung zwischen Sensitivität und Probenverbrauch

Die Quantifizierung von Biomarkern im Bereich des microsamplings ist eine aufkommende Technik in (prä-)klinischen Studien. Während 10 µl Proben ausreichend sind um hochkonzentrierte Medikamente in PK Studien nachweisen zu können, ist die multiparallele Quantifizierung von Biomarkern noch herausfordernd. Eines der häufigsten Hindernisse stellt die Korrelation von benötigtem Probenvolumen und der Assaysensitivität bei vielen Immunoassay-Plattformen dar. Die exponentielle Signalamplifikation der Imperacer® Technologie erlaubt die ultrasensitive Detektion von Biomarkern im gering konzentrierten (pg/ml) patho-/physiologischen Bereich bei gleichzeitig geringem Probenverbrauch (kleiner als 10 µl). Zudem ist es möglich, die Anforderung des Assays an eine multi-parallele Biomarkerbestimmung durch die Feinabstimmung zwischen benötigter Sensitivität und zur Verfügung stehenden Probenvolumina anzupassen. In diesem Artikel wird die Quantifizierung von Biomarkern in verschiedenen Matrices und mit Probenvolumen unterhalb von 10 µl mittels der Imperacer® Immuno-PCR (IPCR) gezeigt.

Das komplette Whitepaper können Sie als PDF-Datei herunterladen

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Chimera Biotec