Schritt-für-Schritt zum gestochen scharfen Bild aus dem Inneren von 3D-Zellmodellen

Tissue Clearing und Objektivwahl einfach erklärt

Sphäroide und Organoide sind ein hervorragendes In-vivo-Modell für komplexe biochemische Vorgänge. Die Lichtstreuung der enthaltenen zellulären Bestandteile ist jedoch eine große Herausforderung für bildgebende Verfahren. Um die Gewebemodelle transparent zu machen stehen eine Vielzahl an Techniken zum Tissue Clearing zur Verfügung. Wir zeigen Ihnen auf was Sie achten müssen, um die Morphologie des Modells unverändert zu lassen und dennoch hochauflösende Bilder zu erhalten.

Laden Sie diese Application Note kostenlos herunter und erfahren Sie, wie Sie
  • 200-300 µm dicke Sphäroide und Organoide mit Tissue Clearing-Techniken in nur einem Schritt optimal für das 3D-Imaging vorbereiten
  • gestochen scharfe Bilder erhalten – dank Objektiv mit übereinstimmendem Brechungsindex
  • mit smarter Zellanalyse-Software, wie z.B. NoviSight, quantitative 3D Analysen fahren

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Imaging-Systeme
  • Gewebemodelle
  • 3D-Imaging
Mehr über Olympus