Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ)

Herbert-Lewin-Platz 1
10623 Berlin
Deutschland
Tel.
+4930400456-500
Fax
+4930400456-555

www.akdae.de/

Kurzprofil

Die AkdÄ erhält mittels Statut Aufgaben von seiten der Bundesärztekammer und informiert die Ärzteschaft vielfältig und aktuell über rationale Arzneitherapie und Arzneimittelsicherheit. Die Aufgaben und Tätigkeiten der AkdÄ sind im Tätigkeitsbericht der Bundesärztekammer aufgeführt. Mit den Therapieempfehlungen bietet sie pharmakotherapeutische Problemlösungen auf der Basis validierter und klinisch relevanter Forschungsergebnisse. Unerwünschte Arzneimittelwirkungen (UAW) müssen ihr gemäß ärztlicher Berufsordnung mitgeteilt werden. Mit dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) unterhält sie den Ärzteausschuss Arzneimittelsicherheit und eine Datenbank zur Spontanerfassung unerwünschter Arzneimittelwirkungen. Die AkdÄ ist nach Arzneimittelgesetz (AMG § 62) Stufenplanbeteiligte. Sie veranstaltet und wirkt mit an ärztlichen Fortbildungsveranstaltungen.

Mehr über Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft
  • News

    Nach Vioxx-Rückzug - Zulassungsverfahren sollte verbessert werden

    Berlin/Köln (dpa) - Angesichts der weltweiten Marktrücknahme des Rheuma- und Schmerzmittels Vioxx fordern Mediziner ein besseres Zulassungsverfahren für Medikamente und mehr Informationen für Ärzte. «Bislang muss nur die Wirksamkeit nachgewiesen werden, aber nicht, dass es langfristig einem ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.