19.05.2021 - Merck KGaA

Merck gibt Änderungen in der Organisation des Unternehmensbereiches Healthcare bekannt

Chris Round übernimmt die Leitung des Healthcare-Geschäfts in den USA und in Kanada

Merck hat Veränderungen in der Organisation seines Unternehmensbereichs Healthcare bekannt gegeben. Chris Round wird als President von EMD Serono das nordamerikanische Healthcare-Geschäft leiten und Andrew Paterson übernimmt die Position des Chief Marketing Officer. Der Besetzungsprozess für die Leitungsfunktion „Head of China & International“ läuft derzeit.

„Unsere neu gestaltete Healthcare-Organisation ermöglicht eine zielgerichtete Führung, die auf unsere strategischen Prioritäten mit Fokus auf Wachstum ausgerichtet ist“, sagte Peter Guenter, Mitglied der Geschäftsleitung von Merck und CEO Healthcare. „Wir wollen mit unserem aktuellen und zukünftigen Portfolio dafür Sorge tragen, dass wir für noch mehr Patienten Entscheidendes bewirken.“

Angesichts der Rolle, die Nordamerika als Treiber für zukünftiges Wachstum für das Healthcare-Geschäft von Merck spielt, ist eine eigene fokussierte Führung in diesem Schlüsselmarkt von ausschlaggebender Bedeutung. Vor diesem Hintergrund übernimmt Chris Round als President von EMD Serono die Leitung des Healthcare-Geschäfts in den USA und in Kanada. Round ist seit 2017 im Unternehmen und bekleidete zuvor Positionen als Leiter International & Global Core Franchises sowie als Leiter EMEA. Er bringt 25 Jahre Erfahrung im globalen Pharmageschäft, davon 20 Jahre bei MSD (Merck Sharp & Dohme Corp.), in diese neue Funktion ein, die er von Rockland, Massachusetts, USA, aus wahrnehmen wird.

Die laufenden Markteinführungen von BAVENCIO® (avelumab), MAVENCLAD® (Cladribin Tabletten) und TEPMETKO® (tepotinib) sind elementare Komponenten der Wachstumsstrategie des Unternehmensbereiches. Die Verantwortung für die erfolgreiche globale Einführung zugelassener wie zukünftiger Therapien übernimmt Andrew Paterson in seiner neuen Rolle als Chief Marketing Officer für das Healthcare-Geschäft. Er wird die Spezialtherapiegebiete von Merck mit den Geschäftseinheiten Onkologie, Neurologie & Immunologie sowie Fertilität leiten. Die Einheiten Global Market Access & Pricing sowie Global Strategic Insights fallen ebenfalls in seinen Verantwortungsbereich. Paterson bringt in seine neue Position fast 30 Jahre Führungserfahrung in der biopharmazeutischen Industrie ein. Zuvor leitete er sowohl das Nordamerika-Geschäft sowie die Einheit Global Innovative Medicine Franchises. Er wird ebenfalls von Rockland aus tätig sein.

Die Leitungsfunktion „Head of China & International“ trägt die Verantwortung für die Geschäfte in China und Japan, die Regionen Europa, Lateinamerika, Asien-Pazifik Naher Osten, Afrika und Russland sowie die Geschäftseinheit Herz-Kreislauf-, Stoffwechsel- & endokrine Erkrankungen (CM&E). Der Rekrutierungsprozess für diese Position läuft bereits.

Mehr über Merck