Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Bayer in Österreich - rund 130 Jahre Tradition und Innovation

Die Aktivitäten von Bayer in Österreich nahmen im Jahre 1870 ihren Anfang: der Wiener Kaufmann Wilhelm Werner Otto übernahm die Österreich-Vertretung für Friedr. Bayer & Co., Elberfeld, Deutschland.

Im Oktober 1898 wurde das erste Verkaufsbüro im 1. Wiener Gemeindebezirk eröffnet. 1925 gingen die Pharmazeutika-Aktivitäten auf die neu gegründete „Vedepha“ über, die 1938 in „Pharmabüro Bayer“ umbenannt wurde. Das „Pharmabüro Bayer“ übernahm auch den Vertrieb von Pflanzenschutzprodukten. Vom “Pharmabüro Bayer” zur “Bayer Pharma Ges.m.b.H.”

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde im Jahr 1946 die „Chemia“ Chemikalienhandelsgesellschaft m.b.H. gegründet, die mit Ausnahme von Bayer-Pharmazeutika die Produkte der Farbenfabriken Bayer AG in Österreich vertrieb. Aus dem zuvor erwähnten „Pharmabüro Bayer“ wurde 1948 die „Protopharm“, die das Pharmageschäft für Bayer fortführte und 1967 in Bayer Pharma Ges.m.b.H. umbenannt wurde. Gründung der Bayer Austria Ges.m.b.H.,

Im Jahre 1970, 100 Jahre nachdem die Bayer-Aktivitäten in Österreich ihren Anfang nahmen, wurde die Bayer Austria Ges.m.b.H. als 100-prozentige Beteiligung der Chemia gegründet und übernahm deren Vertriebsaktivitäten mit Bayer-Produkten. 1985 fusionierte die Bayer Pharma mit Bayer Austria. Somit waren die wichtigsten Bayer-Bereiche unter einem Dach vereint. Im Jahre 1991 wurden dann beide Gesellschaften, Chemia und Bayer Austria, miteinander verschmolzen. Durch die Übernahme von Schering agiert der ehemalige Geschäftsbereich Pharma von Bayer seit 1. April 2007 auch in Österreich als Bayer Schering Pharma am Markt. Bayer Schering Pharma ist in Österreich als Division des Teilkonzerns Bayer HealthCare in die Bayer Austria Ges.m.b.H. eingegliedert.

Mehr über Bayer
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.