Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Leica Biosystems übernimmt Kreatech Diagnostics

10.07.2013

Leica Biosystems gab bekannt, dass das Unternehmen mit Kreatech Diagnostics einen Privatanbieter von DNA-Proben für die Fluoreszenz-In-Situ-Hybridisierung (FISH) und von Reagenzien zur Kennzeichnung von Zielstoffen in Mikroarrays übernommen hat.

"Wir sind mit der Übernahme von Kreatech, dem umfangreichen Portfolio und der Entwicklungskompetenz des Unternehmens sehr zufrieden. Leica Biosystems wird dies die Möglichkeit bieten, unsere Kunden aus der Zytogenetik und der anatomischen Pathologie fortan noch besser zu versorgen. Überdies werden wir die künftige Entwicklung der personalisierten Medizin durch Forschungs- und Arzneimittelentwicklungsunternehmen aktiv unterstützen können", so Dr. med. Matthias G. Weber, der Präsident von Leica Biosystems. "Indem wir die Ergebnisinterpretation mit unseren Aperio ePathologytm-Bildgebungslösungen standardisieren und gezielt unterstützen, werden wir unseren Kunden die Möglichkeit bieten, die immer komplexeren Anforderungen der Diagnostik effektiv und effizient zu handhaben."

Kreatech wird in die Sparte Advanced Staining von Leica Biosystems integriert, die in Newcastle-upon-Tyne im Vereinigten Königreich ansässig ist. Der zusammengelegte Geschäftsbereich wird eine Reihe zielgerichteter Biomarker für Leicas Instrumentenplattform entwickeln. Leica Biosystems ist Anbieter der ThermoBrite(R)- und BOND(TM)-Systeme, die in Zytogenetik- und Pathologielabors weltweit zur Kennzeichnung von Gewebeproben für die diagnostische Interpretation eingesetzt werden.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Leica
  • News

    Echtzeit-3D-Bildgebung lebender Organismen bei sub-zellulärer Auflösung

    Die Leica Microsystems CMS GmbH hat mit der Columbia University in New York, USA, einen exklusiven, weltweiten Lizenzvertrag für die Kommerzialisierung der SCAPE-Mikroskopie im Bereich der Biowissenschaften geschlossen. SCAPE-Mikroskopie, kurz für Swept Confocally Aligned Planar Excitation ... mehr

    Tiefe Blicke in den Nanokosmos

    Am Biomedizinischen Centrum (BMC) geht die Core Facility Bioimaging, eine Serviceeinheit für lichtmikroskopische Verfahren, offiziell in Betrieb – in einer neuartigen Kooperation mit dem Unternehmen Leica Microsystems. Es ist womöglich eine Besonderheit, dass eine technische Neuerung fürs L ... mehr

    Leica Microsystems übernimmt OCT-Hersteller Bioptigen

    Leica Microsystems hat einen Kaufvertrag zur Übernahme von Bioptigen, Inc. unterzeichnet, um seine Marktposition in der Augenchirurgie auszubauen. Bioptigen ist ein Technologieführer in der hochauflösenden optischen Kohärenztomographie (OCT). Die Integration der OCT-Technologie in die ophth ... mehr

  • White Paper

    Immer der Nase nach

    Patrick Süskind hat in seinem Roman "Das Parfum" die Macht der Düfte in Worte gefasst, wie es bis dahin noch niemandem gelungen war mehr

    Neuer Standard in der Elektrophysiologie und tiefer Gewebeschichten

    Die Funktion von Nerven- und Muskelzellen ist von Ionenströmen abhängig, die durch Kanäle der Zellmembran fließen. Eine Möglichkeit für die Zellphysiologie, Ionenkanäle zu untersuchen, bietet die Patch-Clamp-Technik. Mit dieser Methode können Ionenka mehr

  • Firmen

    Leica Microsystems (Schweiz) AG

    In der Herstellung innovativer Systemlösungen zum Sichtbarmachen, Messen und Analysieren von Mikrostrukturen zählt Leica Microsystems zu den Marktführern. Die Geschäftseinheit Stereo & Makroskop Systeme (SMS) innerhalb der Leica Microsystems Gruppe ist auf leistungsfähige Stereomikroskope u ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.