Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Die Leitsubstanz von Glycemicon, THBA, ist eine Art von Gallensäure, die in der Natur vorkommt. Es verändert das Körperfettgewebe und macht es effizienter bei der Senkung des erhöhten Blutzuckerspiegels - ein wichtiges Merkmal für die Behandlung von Prädiabetes und Diabetes. 80-85% der Diabetiker sind übergewichtig (Quelle: WHO/CDC). Durch Übergewicht verliert der Körper allmählich seine Reaktionsfähigkeit auf Insulin, das Hormon, das die effiziente Aufnahme von Blutzucker in die Zellen vermittelt. Ein Grund dafür ist, dass die Speicherkapazität der vorhandenen Fettzellen erschöpft ist, was zu einer verminderten Aufnahme von Glukose und einer erhöhten Freisetzung von Fettsäuren führt. THBA verändert die Architektur des Körperfettgewebes und fördert die Bildung neuer Fettzellen: THBA fördert die Bildung kleinerer Fettzellen und verringert die Gesamtgröße der Fettzellen im Körperfett. Dies verbessert die Effektivität der Nährstoffspeicherung, erhöht die Insulinempfindlichkeit und ermöglicht eine bessere Kontrolle des Blutzuckerspiegels. Unser Ziel ist es daher, gesundes Fett und normalen Blutzucker zu fördern, indem wir die Funktionalität des Körperfettgewebes nachhaltig verbessern.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.