Neue Säulengeneration für die Analyse und Reinigung von Proteinen und anderen Biomolekülen

Optimierte Auflösung und Laufzeiten für die präparative Aufreinigung kleiner Mengen und deren Analyse

Superdex™ Increase und Superose™ Increase sind eine neue Generation von Chromatographiesäulen für die Größenausschlusschromatographie (SEC) von GE Healthcare.

Bedingt durch kleinere, stabilere Gelmatrixpartikel weisen diese im Vergleich zu den Vorläufersäulen eine verbesserte Partikelverteilung und höhere Selektivität auf und bieten gleichzeitig:

  • Eine verbesserte Auflösung für höhere Reinheit
  • Kürzere Laufzeiten für schnellere Ergebnisse bei vergleichbarer Auflösung
  • Konstante Chargenstabilität in der Produktion

Die Säulen widerstehen harschen Reinigungsbedingungen mit hohen pH-Werten, was eine minimale Verschleppung von Lauf zu Lauf garantiert und eine hohe Zyklenzahl erlaubt.

Mit der Einführung von Superdex 30 Increase im Juni 2017 stehen jetzt vier neue Gelfiltrationsmedien für die präparative Reinigung und Analyse kleiner Mengen (4 bis 500 µl) zur Verfügung:

  • Superdex 30 Increase: für Peptide und andere kleine Biomoleküle im Trennbereich von Mr 700 bis 7000
  • Superdex 75 Increase: für rekombinante Proteine im Trennbereich von Mr 3.000 bis 70.000
  • Superdex 200 Increase: für größere Proteine wie Antikörperfraktionen im Trennbereich von Mr 10.000 bis 600.000
  • Superose 6 Increase: für große Proteine und Proteinkomplexe im Trennbereich von Mr 5.000 bis 5.000.000

Drei der Trennmedien (Superdex 75 Increase, Superdex 200 Increase und Superose 6 Increase) sind als fertig gepackte Hochleistungssäulen in drei Formaten erhältlich: 10 x 300 mm (24 ml Säulenvolumen), 5 x 150 mm (3 ml Säulenvolumen) und 3.2 x 300 mm (2,4 ml Säulenvolumen). Superdex 30 Increase ist als 10 mm beziehungsweise 3.2 mm Format erhältlich. Alle Säulenkörper werden aus Glas gefertigt, um eine einfache Sichtinspektion des gepackten Gelmaterials zu erlauben. Der Anschluss der Säulen an eine ÄKTA™ oder vergleichbare HPLC-Anlage erfolgt über handelsübliche Schraubverbindungen.

Jedes der drei unterschiedlichen Formate hat spezielle Vorteile:

  • 10 x 300 mm Säulen eignen sich am besten für präparative Trennungen mit hoher Auflösung oder für die Analytik bei Probenvolumina zwischen 25 und 500 µl
  • Für die hochauflösende Analytik und mikro-präparative Trennungen mit kleineren Probenvolumina (4 - 50 µl) sind die 3.2 x 300 mm Säulen die beste Wahl
  • Die kurzen 5 x 150 mm Säulen werden bevorzugt für schnelle Reinheitschecks oder für das Proben-Screening verwendet (Probenvolumina 4 - 50 µl), wenn keine hohe Auflösung gefordert ist.

Was unsere Kunden zu den Produkten sagen? Finde es über die Produktwebsite heraus.

Anwendungen
Themen
Jetzt Kontakt zum Anbieter aufnehmen

Mehr Informationen im Video

Mehr über GE Healthcare