Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

50 Aktuelle News zum Thema Autismus

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

image description
Erkenntnisse darüber, wie das Gen YWHAZ die neuronale Entwicklung verändern kann

Innovative Techniken zur Untersuchung der Genetik des Autismus

13.05.2022

Ein in der Zeitschrift Molecular Psychiatry veröffentlichter Artikel enthüllt die molekularen Mechanismen, die erklären, wie das YWHAZ-Gen - das mit psychiatrischen und neurologischen Störungen wie Autismus und Schizophrenie in Verbindung gebracht wird - den neurologischen Entwicklungsprozess ...

mehr

image description
Seltene vererbte Varianten in bisher unverdächtigen Genen können ein erhebliches Risiko für Autismus bergen

Neue Studie in Nature Genetics nutzt SPARK-Datenbank zur Untersuchung von Varianten, die weniger schädlich sind als De-novo-Mutationen, aber ein fast ebenso hohes Risiko darstellen

29.07.2021

Forscher haben eine seltene Klasse von genetischen Unterschieden identifiziert, die von Eltern ohne Autismus auf ihre betroffenen Kinder mit Autismus übertragen werden, und festgestellt, dass sie in "Multiplex"-Familien mit mehr als einem Familienmitglied auf dem Spektrum am stärksten ausgeprägt ...

mehr

image description
Bahnbrechende Organoid-Technologie findet Krankheits-Gene im menschlichen Gehirn

CRISPR LICHT - Scheinwerfer statt Zündholzer

03.11.2020

Ein Forschungsteam am IMBA – Institut für Molekulare Biotechnologie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften – entwickelt eine bahnbrechende Organoid-Technologie, um Hunderte Gene auf einmal im Hinblick auf menschliche Gehirnkrankheiten zu untersuchen, wie das Fachmagazin Science aktuell ...

mehr

image description
Exakten dreidimensionalen Aufbau des «Kuschelhormon»-Rezeptors bestimmt

Bauplan des Oxytocin-Rezeptors fördert Entwicklung neuer Autismus-Medikamente

17.07.2020

Das «Kuschelhormon» Oxytocin ist an diversen Störungen der psychischen Gesundheit und der Fortpflanzung beteiligt. Forscher der Universität Zürich haben nun den exakten dreidimensionalen Aufbau des Oxytocin-Rezeptors bestimmt, an den das Hormon bindet. Diese Kenntnis hilft, neue Medikamente zur ...

mehr

image description
Amerikanische Wissenschaftlerin Gewinnt Eppendorf & Science Prize 2019

23.10.2019

Dr. Orefice hat festgestellt, dass periphere somatosensorische Neuronen – Neuronen außerhalb des Gehirns, die den Tastsinn steuern – die Schlüsselbereiche sind, in denen mit Autismus assoziierte Genmutationen einen entscheidenden Einfluss haben. Sie zeigte, wie eine gestörte Funktion der ...

mehr

Durch die Erforschung der genetischen "Dunklen Materie" gewinnen Forscher neue Erkenntnisse über Autismus und Schlaganfall.

29.07.2019

Mit ihrer eleganten Doppelhelix und ihrer voluminösen genetischen Schrift ist die DNA zum Liebling der Nukleinsäuren geworden. Doch es ist nicht alles mächtig. Damit die DNA ihr Potenzial ausschöpfen kann - damit aus den Genen Proteine werden - muss sie zunächst in RNA umgeschrieben werden, ein ...

mehr

Autismus: Hirnaktivitäten als Biomarker

Aktivitätsmuster könnten langfristig für Therapien eingesetzt werden

15.03.2019

Eine internationale Forscherungsgruppe unter Beteiligung von Julian Tillmann von der Universität Wien haben bestimmte Aktivitätsmuster im Gehirn von Menschen mit Autismus entdeckt. Diese konsistenten Muster sogenannter funktioneller Konnektivität könnten langfristig als Biomarker für Therapien ...

mehr

Defekte Spiegelneurone bei Autismus?

14.11.2018

Warum müssen wir gähnen, wenn jemanden in unserer Nähe gähnt? Warum kann Lachen ansteckend sein? Verantwortlich dafür sind die sogenannten Spiegelneurone. Inwiefern diese Spiegelneurone bei Autisten beeinträchtigt sind und welche Therapiemöglichkeiten es gibt, hat Prof. Dr. Ahmed A. Karim, ...

mehr

image description
Testosteron aktiviert Risiko-Gene für Autismus

Wissenschaftler finden Erklärung für höheres Erkrankungsrisiko bei Jungen

07.11.2018

Autismus tritt viermal häufiger bei Jungen als bei Mädchen auf. Wissenschaftler der Abteilung Molekulare Humangenetik des Universitätsklinikums Heidelberg haben dafür nun erstmals eine Erklärung gefunden: Ihre Untersuchungen an menschlichen Zellen und Gehirnbereichen von Mäusen zeigten, dass das ...

mehr

image description
Ein genetisches Netzwerk im Zusammenhang mit Autismus entschlüsseln

06.11.2018

Forscher des Donnelly Centre haben ein genetisches Netzwerk entdeckt, das mit Autismus verbunden ist. Die Ergebnisse werden die Entwicklung neuer Therapien für diese häufige neurologische Erkrankung erleichtern.Im Rahmen eines gemeinschaftlichen Forschungsprogramms zum Thema Autismus unter der ...

mehr

Seite 1 von 5
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.