Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

73 Aktuelle News von Veterinärmedizinische Universität Wien

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

image description
Warum Mäusen bei Knochenmarktransplantationen wenig zu viel ist

Die Qualität und nicht die Menge macht‘s

29.11.2019

Eine soeben publizierte Mengenempfehlung der Vetmeduni Vienna für die Übertragung von Blutstammzellen illustriert anschaulich, in welchen Bereichen Forscher arbeiten, um neue Erkenntnisse zu gewinnen. Im konkreten Fall geht es um in das Knochenmark von Mäusen injizierte kleinste ...

mehr

image description
Akute Lymphatische Leukämie: Neue Wirkstoffklasse zur Krebsbehandlung

Pionierarbeit für zukünftige Krebstherapien

05.11.2019

Die Akute Lymphatische Leukämie ist eine seltene Krebsart, die am häufigsten im Kindesalter und hier bei Kindern unter fünf Jahren aufritt. Auf der Suche nach neuen Therapiemöglichkeiten haben Forscher der Vetmeduni Vienna nun einen neuen Mechanismus der Krankheitsentstehung entdeckt und einen ...

mehr

image description
Allergiker sind stressanfälliger und neigen zur Unterdrückung von Emotionen

04.11.2019

Unterscheiden sich Gesunde und Allergiker hinsichtlich ihrer Reaktion auf akuten Stress und ihrem Umgang mit Emotionen? Ein Forschungsteam um Lisa Maria Glenk vom interuniversitären Messerli Forschungsinstitut – einer gemeinsamen Einrichtung der Vetmeduni Vienna, der Medizinischen Universität ...

mehr

image description
Staphylokokken: Neuen Mechanismus der Persistenz bei chronischen Infektionen entdeckt

25.10.2019

Weltweit erstmals gelang einem internationalen Forschungsteam der Vetmeduni Vienna der Nachweis eines neuen Mechanismus der Persistenz des Bakteriums Staphylococcus aureus (S. aureus). Von großer Relevanz ist diese grundlegende Erkenntnis, da S. aureus nicht nur der bekannteste, sondern für den ...

mehr

image description
Multiresistente Keime: Großstadt-Ratten als mögliche Quelle

09.09.2019

Ratten und die Pest – das war über Jahrhunderte ein allgegenwärtiges, tödliches Bedrohungsszenario in Europa. Doch die von Ratten ausgehende Gefahr für den Menschen ist nicht gebannt, wenn auch in anderer Form: Eine aktuelle Studie zeigt, dass viele in Wien lebende Ratten Träger gefährlicher ...

mehr

image description
Wiener Forschungsteam entschlüsselt die Struktur des Ribonukleoproteins (RNP) des Tollwutvirus

Bedeutender Durchbruch in der Erforschung des Tollwutvirus mittels Kryoelektronentomographie

02.08.2019

Einem Forschungsteam des Instituts für Virologie der Vetmeduni Vienna gelang ein bedeutender Durchbruch in der Erforschung des Tollwutvirus: Erstmals konnten die ForscherInnen ein genaues Bild der RNP-Struktur (Ribonukleoprotein) dieses für an Land lebende Säugetiere hochgefährlichen Virus ...

mehr

image description
Vorteilhafte Mutationen im Überfluss

04.03.2019

Die genetische Architektur von Anpassungsprozessen ist trotz ihrer grundlegenden Bedeutung noch immer weitgehend unverstanden. Ein Team von Forschern der Vetmeduni Vienna konnte nun jedoch anhand von Fruchtfliegen einen Teil des Schleiers lüften. Sie konnten zeigen, dass viele Gene zur Anpassung ...

mehr

Neue Therapiemöglichkeit bei aggressivem Blutkrebs entdeckt

15.02.2019

Bei der häufigsten Form akuter Leukämie, der AML, wurde eine neue Therapiechance aufgezeigt. Forscher der Vetmeduni Vienna und des Ludwig Boltzmann Instituts für Krebsforschung identifizierten eine Schwachstelle des durch Mutationen verkürzten und dadurch onkogen wirkenden Proteins C/EBPα. Dieses ...

mehr

image description
Neuer Behandlungsansatz gegen Leukämien

25.01.2019

Einem internationalen Forschungsteam unter Leitung von Wissenschaftern der Vetmeduni Vienna gelang ein wichtiger Schritt, um lymphatische Leukämien besser zu verstehen. Als wesentlich für die Entstehung der Krankheit wurde das Protein STAT5B identifiziert – womit auch ein Ansatzpunkt für neue, ...

mehr

image description
Wichtiger Aging-Mechanismus entlarvt

Afrikanischer Killifisch als Modellorganismus

27.07.2018

Nothobranchius furzeri, der afrikanische Killifisch, ist wegen seiner kurzen Lebensdauer, sich schnell manifestierender Alterserscheinungen und eines entschlüsselten Genoms ein perfekter Modellorganismus für die Erforschung von Alterungsprozessen. Forschende der Vetmeduni Vienna und Meduni Wien ...

mehr

Seite 1 von 8
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.