Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

133 Aktuelle News zum Thema Erbkrankheiten

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

Erste Euphorie bei Gentests vorbei

VDGH für rasche Einführung eines Gentestgesetzes

29.09.2004

Frankfurt (ots) - Die erste Euphorie bei der Nutzung von Gentests zur Krankheitserkennung scheint vorbei zu sein. Nach Wachstumsraten von 40 bis 50 Prozent in den vergangenen Jahren wuchs der Umsatz mit diesen Tests, mit denen insbesondere Stoffwechsel- und Erbkrankheiten aufgespürt werden, im ...

mehr

NGFN-Forscher entdecken Ansatzpunkt für Medikamente gegen Chorea Huntington

27.09.2004

Wissenschaftler des Nationalen Genomforschungsnetzes (NGFN) entdeckten ein Eiweiß, das an der Entstehung von Chorea Huntington beteiligt ist. Dieses Eiweiß stellt einen möglichen Ansatzpunkt für die Entwicklung von Medikamenten gegen die Erkrankung dar. Das Forscherteam erstellte außerdem einen ...

mehr

Pionier der Genforschung Francis Crick gestorben

30.07.2004

London (dpa) - Einer der wichtigsten Pioniere der Genforschung, der britische Nobelpreisträger Francis Crick, ist tot. Der Mitentdecker der Erbgutstruktur starb am Mittwochabend (Ortszeit) im Alter von 88 Jahren in einer Klinik in San Diego (Kalifornien) an Darmkrebs. Das teilte das Salk ...

mehr

Wenn Viren gesund machen

Vektorsystem aus Lentiviren liefert "Generalschlüssel" für die Gentherapie

27.07.2004

Viren kennen den Weg in die menschliche Zelle, leider. Virologen machen das Beste daraus: Sie schicken ein therapeutisches Gen mit auf die Reise. Doch die veränderten Viren (Vektoren) erreichen den Kern nur, wenn sich die Zellen teilen. Aus einem speziellen Lentivirus, dem ...

mehr

Deutsches Forscherteam findet ein Schlüsselprotein der Blutgerinnung

Nature Titelstory

06.02.2004

Ein Team von deutschen Forschergruppen aus Universitäten und Forschungszentren hat ein Protein entdeckt, das Blutgerinnungsforscher auf der ganzen Welt seit Jahren vergeblich suchen. Die Arbeiten werden von einer amerikanischen Forschergruppe bestätigt, deren Ergebnisse ebenfalls in einer am 5. ...

mehr

Transportproteine als neurologische Targets

Wissenschaftler entdecken gegensätzliche Funktionen von Glycin-Transportern im Nervensystem

14.01.2004

Neutransmitter stimulieren oder hemmen die Aktivität von Nervenzellen. Nach ihrer Freisetzung werden sie entweder rasch abgebaut oder durch Transporter-Systeme beseitigt. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Hirnforschung haben jetzt untersucht, was passiert, wenn man jene zwei Gene ...

mehr

EU will Stichtagsregelung für Stammzellen-Forschung

09.07.2003

Die EU-Kommission will den Streit über die Forschung an embryonalen Stammzellen nach einem Bericht der «Berliner Zeitung» mit einer Stichtagsregelung entschärfen. Wie das Blatt unter Berufung auf Informationen aus der Kommission schreibt, sollen damit die Widerstände unter anderem aus Deutschland ...

mehr

Erfolgreiche Rasterfahndung nach krankmachenden Proteinen

Kölner Max-Planck-Forscher haben mit Hilfe des Computers Proteine identifiziert, die für viele Erbkrankheiten relevant sind

26.06.2003

Mediziner und Pharmazeuten können sich freuen: Die Fahndung nach Proteinen, die bei Erbkrankheiten des Menschen eine Rolle spielen, gleicht nicht länger der Suche nach einer Nadel im Heuhaufen. Sie erhält vielmehr gezielte Unterstützung durch breit angelegte Recherchen in Genom-Datenbanken: ...

mehr

Der unsichtbare "Fingerabdruck"

Rechtsmediziner der Universität Leipzig erarbeiten Gen-Tests für BKA-Archiv

08.05.2003

Der regelmäßige Kriminalfilm-Zuschauer kennt längst das Ass, das Ermittler aus dem Ärmel ziehen: der Gen-Test. Spätestens, wenn der ausgewertet wird, kommt der Verdächtige ins Zittern oder kann - aufatmen. Dabei wird diese Analyse von den Drehbuchautoren durchaus nicht überbewertet. Seit fünf ...

mehr

Mauserbgut fast entziffert - wenige Unterschiede zum Menschen

05.12.2002

London/Bonn (dpa) - Das Erbgut der Maus ist nahezu vollständig entziffert. Etwa 99 Prozent der Mäusegene finden sich nach Angaben der Forscher im Menschen wieder. Damit eröffnet sich Wissenschaftlern die Möglichkeit, Krankheiten wie Krebs, Alzheimer oder Parkinson mit bislang ungekannter ...

mehr

Seite 13 von 14
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.