Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

143 Aktuelle News von Uniklinik Heidelberg

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

image description
Körperliche Aktivität fördert die Neubildung gealterter Herzmuskelzellen

Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Blick

11.08.2022

Kann körperliche Aktivität die Neubildung von Herzmuskelzellen im Alter unterstützen? Forschende des Universitätsklinikums Heidelberg (UKHD) wiesen positive Effekte auf die Generation von Herzmuskelzellen (Kardiomyogenese) bei Mäusen nach und erforschten die zellulären und molekularen ...

mehr

image description
Hirntumorzellen erobern das Gehirn als neuronale Trittbrettfahrer

Hirntumorzellen imitieren Eigenschaften und Bewegungsmuster von Nervenzellen

05.08.2022

Bestimmte Zellen aus Glioblastomen, der aggressivsten Form von Hirntumoren, imitieren Eigenschaften und Bewegungsstrategien von unreifen Nervenzellen, um das Gehirn zu kolonisieren. Grundlegend neue Ergebnisse von Forschenden des Universitätsklinikums Heidelberg (UKHD) und der Medizinischen ...

mehr

image description
Wie das „Thermostat“ im Gehirn drohende Überhitzung misst

„Ausgelagerte“ Sensor-Proteine erlauben angepasste Wärmeregulierung

29.10.2021

Die Mechanismen, mit denen der Körper Temperatur misst und die eigene Körperwärme reguliert sind lebenswichtig, aber noch wenig verstanden. Bahnbrechend war daher die Entdeckung des ersten Wärmesensors an Nervenzellen der Haut, für die der US-amerikanische Molekularbiologe David Julius den ...

mehr

image description
Fußballschauen kann Herzinfarkt-Risiko steigern

18.06.2021

(dpa) Emotionale Aufregung beim Fußballgucken kann einer Studie zufolge das Risiko für einen Herzinfarkt erhöhen. Während der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 gab es in Deutschland mehr Krankenhauseinweisungen wegen Herzinfarkten, wie Forscher aus Mainz und Heidelberg im Fachmagazin «Scientific ...

mehr

image description
Arzneimittel in exakter Dosierung „drucken“

Kooperation von Uniklinikum Heidelberg und Start-Up „DiHeSys Digital Health Systems GmbH“: Technik könnte präzise Herstellung von Arzneimitteln insbesondere für Kinder revolutionieren

12.05.2021

Damit Arzneimittel ihre maximale Wirkung entfalten und möglichst wenig Nebenwirkungen auftreten, muss die Dosierung auf jeden Einzelpatienten angepasst werden. Je nach Verabreichungsform – z.B. als Tablette oder Zäpfchen – ist eine solche Anpassung vor allem für Kinder oft nur mit großem Aufwand ...

mehr

image description
Durchbruch in der Mikroskopie: Biomolekülen beim Tanzen zusehen

Neue Methode bildet Stoffwechselvorgänge ab – kontrastreich und ohne störende Marker

09.01.2020

Die simultane Beobachtung von dynamischen Veränderungen und Wechselwirkungen von Biomolekülen wie Kohlenhydraten und Lipiden in lebenden Zellen ist eine große Herausforderung in der Biomedizin, birgt aber zugleich ein großes, bisher unerreichtes Forschungspotential. Eine neuartige, markerfreie ...

mehr

image description
Künstliche Intelligenz schlägt Hautärzte

12.04.2019

Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ), der Universitäts-Hautklinik und des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg haben einen Algorithmus programmiert, der verdächtige Hautveränderungen digital beurteilen kann. In einer Studie traten 157 Hautärzte von ...

mehr

image description
Zielgerichteter Therapieansatz für seltene Knochenkrebsart

12.04.2019

Chordome sind seltene Knochentumoren, die nur schlecht behandelt werden können. Wissenschaftler und Ärzte vom Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT), Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und Universitätsklinikum Heidelberg (UKHD) konnten mittels einer Genanalyse ein besonderes ...

mehr

Neuer Brustkrebs-Bluttest vorgestellt

Wie gut ist er?

22.02.2019

(dpa) Brustkrebs ist die häufigste Krebsart bei Frauen in Deutschland, Zehntausende erkranken jedes Jahr daran. Umso wichtiger ist ein frühes Aufspüren der Krankheit. Heidelberger Forscher haben nun ein besonders schonendes Verfahren vorgestellt: einen Bluttest. Für die Untersuchung seien nur ...

mehr

image description
Testosteron aktiviert Risiko-Gene für Autismus

Wissenschaftler finden Erklärung für höheres Erkrankungsrisiko bei Jungen

07.11.2018

Autismus tritt viermal häufiger bei Jungen als bei Mädchen auf. Wissenschaftler der Abteilung Molekulare Humangenetik des Universitätsklinikums Heidelberg haben dafür nun erstmals eine Erklärung gefunden: Ihre Untersuchungen an menschlichen Zellen und Gehirnbereichen von Mäusen zeigten, dass das ...

mehr

Seite 1 von 15
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.