Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Musculus gastrocnemius



Musculus gastrocnemius
Ursprung
Caput laterale: Femur (Epicondylus lateralis)
Caput mediale: Femur (Epicondylus medialis)
Ansatz
Calcaneus über die Achillessehne (Tendo calcaneus)
Funktion
im oberen Sprunggelenk: Plantarflexion
im unteren Sprunggelenk: Inversion
im Kniegelenk Flexion
Innervation
Nervus tibialis (Ast des Nervus ischiadicus)
Spinale Segmente
L5, S1

Der Musculus gastrocnemius (lat.: Zweiköpfiger Wadenmuskel) ist ein Skelettmuskel und formt die Wade. Er arbeitet eng mit dem Musculus soleus (Schollenmuskel) zusammen. Sie sind Synergisten und werden zusammen auch als Musculus triceps surae bezeichnet.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Die gemeinsame Sehne beider Muskeln (Achillessehne) verläuft zum hinteren Vorsprung des Fußes, der einen Hebel bildet und dadurch sehr viel Kraft auf das Sprunggelenk übertragen kann.

Der Muskel besitzt zwei Muskelköpfe, Caput mediale (innerer [Muskel-]kopf) und Caput laterale (seitlicher [Muskel-]kopf), die beidseits am unteren Teil des Oberschenkelknochens entspringen.

Bei den Fleischfressern ist in die beiden Ursprungssehnen des Muskels je ein kleines Sesambein (Os sesamoideum musculi gastrocnemii) eingelagert. Es wird auch als Fabella oder Vesalisches Sesambein bezeichnet.

Funktion

Der Gastrocnemius beugt zum einen das Knie, zum anderen ist er zusammen mit dem Soleus verantwortlich für die Plantarflexion (Abknicken des Fußes nach unten, gemeinhin als Beugung angesehen) beim Gehen, Laufen und Springen. Eine weitere Aufgabe ist die Supination des Fußes.

In der Literatur wird gelegentlich auch eine wesentliche Beteiligung an der Innenrotation des Unterschenkels durch den inneren Kopf des Gastrocnemius angegeben.

Darüber hinaus zieht der Gastrocnemius als Bestandteil des Musculus triceps surae den Unterschenkel bei am Boden fixiertem Fuß nach hinten. Dadurch beteiligt er sich an der Sicherung des gestreckten Knies gegen ein Einknicken. Diese Funktion kommt dann zum Tragen, wenn der Musculus quadriceps femoris (Vierköpfiger Schenkelmuskel) gelähmt ist und das Knie deshalb nicht durch diesen Muskel gesichert werden kann.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Musculus_gastrocnemius aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.