Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Plantarflexion



Die Plantarflexion ist das Absenken des Fußes in Richtung des Bodens.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Die Plantarflexion wird gelegentlich auch als Plantarbeugung oder kurz auch als Beugung oder Flexion bezeichnet. Der Wortteil "Plantar" bedeutet übersetzt "in Richtung Fußsohle (Planta)".

Gelegentlich wird auch eine Beugung der Zehen in Richtung Boden als Plantarflexion bezeichnet. Die gegenläufige Bewegung des Fußes ist die Dorsalextension (Anhebung der Fußspitze). Die Plantarflexion der Großzehe ist im Verlauf eines Schrittzyklus beim Abrollen des Fußes besonders wichtig für das Abstoßen des Fußes am Ende der Standphase.

Beteiligte Gelenke

Die Plantarflexion findet überwiegend im Oberen Sprunggelenk OSG statt. Der Bewegungsumfang für die Plantarflexion wird in der Literatur mit 30° bis 40°, manchmal auch 50° angegeben. Neben der Plantarflexion im Oberen Sprunggelenk ist zusätzlich auch noch eine Plantarbeugung im Articulatio tarsi transversa (Chopart-Gelenk) möglich.

An der Plantarflexion des Fußes Beteiligte Muskulatur

Die kräftigesten Muskeln für die Plantarflexion sind:

Darüber hinaus sind auch die folgenden Muskeln an der Plantarflexion beteiligt:

An der Plantarflexion der Zehen sind u.a. beteiligt:

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Plantarflexion aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.