Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Mediastinum



  Das Mediastinum, deutsch Mittelfell, ist eine senkrechte Trennwand aus Bindegewebe in der Brusthöhle und trennt die beiden Pleurahöhlen voneinander. Es liegt in der Medianebene und reicht vom Zwerchfell bis zum Hals. An beiden Seiten wird es vom Brustfell (Pleura) überzogen, das in diesem Abschnitt Pleura mediastinalis genannt wird.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Organe des Mediastinums

In das lockere Bindegewebe des Mediastinums sind alle Brustorgane mit Ausnahme der Lungen eingebettet. Man unterscheidet ein oberes und ein unteres Mediastinum.

Das obere Mediastinum enthält den Thymus, die herznahen großen Gefäße (Aortenbogen und seine Abgänge, Truncus pulmonalis, Vena cava superior), Luftröhre, Speiseröhre, Lymphknoten, Ductus thoracicus, Nervus phrenicus, Nervus vagus und Nervus laryngeus recurrens.

Das untere Mediastinum wird in ein zwischen Sternum und Herzbeutel gelegenes vorderes, ein mittleres mit dem im Herzbeutel liegenden Herz und ein hinteres zwischen Herz und Brustwirbelsäule gegliedert. Das hintere enthält Speiseröhre, Aorta, Vena cava inferior, Vena azygos, Vena hemiazygos, Ductus thoracicus und Nervus vagus. Oft werden vorderes und oberes Mediastinum als „vorderes“ Mediastinum zusammengefasst.

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Mediastinum aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.