Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Unser Ansatz, der auf einen spezifischen Co-Rezeptor, CD44v6, abzielt und damit mehrere relevante onkologische Wege blockiert (VEGF/VEGFR-2, HGF/c-Met und MSP/RON), bietet einen potenziell neuen Mechanismus für die Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenen und soliden Tumoren, die sich bereits im ganzen Körper ausgebreitet haben. AMC303, unser am weitesten fortgeschrittener Entwicklungskandidat, ist in die klinische Entwicklung eingetreten und hat starke Effekte in In-vivo-Konzeptstudien und eine hohe Wirksamkeit gegen verschiedene Arten von Epithelkrebs gezeigt. Die 2012 gegründete amcure GmbH ist eine Ausgründung aus dem Karlsruher Institut für Technologie und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Mehr über amcure
  • News

    amcure erhält BMBF-Förderung

    amcure gab bekannt, dass es Fördermittel in Höhe von €1,9 Millionen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) erhalten hat. Diese decken die Hälfte der Investitionen, die amcure benötigt, um seinen führenden Arzneimittelkandidaten durch die Präklinik bis zur klinischen Entwickl ... mehr

    Tumorwirkstoff geht in präklinische Entwicklung

    Bei der Behandlung von metastasierenden Tumorarten besteht dringender medizinischer Bedarf. Beim oft spät erkannten Bauchspeicheldrüsenkrebs, einer der aggressivsten Krebsformen, versterben 95 Prozent der Patienten innerhalb von fünf Jahren nach der Diagnose. Die KIT-Ausgründung amcure entw ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.