Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)

Thielallee 88-92
14195 Berlin
Deutschland
Tel.
+49-30-8412-4300
Fax
+49-30-8412-4741

www.bfr.bund.de

Kurzprofil

„Risiken erkennen - Gesundheit schützen“ - so hat das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) seine Arbeit für den gesundheitlichen Verbraucherschutz überschrieben. Das Institut wurde im November 2002 errichtet, um den gesundheitlichen Verbraucherschutz zu stärken. Es ist die wissenschaftliche Einrichtung der Bundesrepublik Deutschland, die Gutachten und Stellungnahmen zu Fragen der Lebens- und Futtermittelsicherheit sowie zur Sicherheit von Stoffen und Produkten erarbeitet. Das Institut nimmt damit eine wichtige Aufgabe bei der Verbesserung des Verbraucherschutzes und der Lebensmittelsicherheit wahr. Das BfR gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV). In seiner wissenschaftlichen Bewertung und Forschung ist es unabhängig.

Mehr über BfR
  • News

    Häufiger Durchfallerreger ist vielen Menschen unbekannt

    Salmonellen, gentechnisch veränderte Lebensmittel und Mikroplastik in Lebensmitteln sind die Gesundheits- und Verbraucherthemen, die auf der Bekanntheitsskala von Verbrauchern ganz oben stehen. Dennoch halten über drei Viertel der Deutschen Lebensmittel für sicher. Dies ist das Ergebnis des ... mehr

    Machen Chemikalien dick?

    Im Januar 2019 fiel der Startschuss für das EU-Forschungsprojekt EDCMET, an dem auch Wissenschaftler des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) beteiligt sind. EDCMET steht für “Metabolic effects of Endocrine Disrupting Chemicals: novel testing METhods and adverse outcome path-ways” und ... mehr

    Resistente Keime: Können Rohkost und Salat ein Gesundheitsrisiko sein?

    Salate sind beliebte Lebensmittel, um sich ausgewogen und gesund zu ernähren. Für den Konsum werden sie oft bereits fertig geschnitten und in Folie verpackt zum Kauf angeboten. Von solchen Frischeprodukten ist bekannt, dass sie mit Hygiene-relevanten Keimen kontaminiert sein können. Dass da ... mehr

  • Videos

    Energy Drinks - Wann besteht ein gesundheitliches Risiko?

    Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) beantwortet Fragen von Verbraucherinnen und Verbrauchern zum Thema Energy Drinks und koffeinhaltige Lebensmittel. mehr

    Gesundheitliche Risiken durch Kaffee

    Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) erklärt am Beispiel von Kaffee die Schwierigkeiten bei der Bewertung des Krebsrisikos eines Lebensmittels und erläutert die gesundheitlichen Risiken durch Koffein. mehr

    Pyrrolizidinalkaloide (PA) in Tee und Honig

    Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) gibt Informationen für Verbraucherinnen und Verbraucher zu Pyrrolizidinalkaloiden (PA) in Tee und Honig. mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.