Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Das MDC im Profil - Max Delbrück Center for Molecular Medicine

Das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) in Berlin-Buch ist eines der größten und wichtigsten Zentren für Biomedizin in Deutschland. Es ist Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft - der größten Wissenschaftsorganisation Deutschlands mit 18 Forschungszentren, die ein breites Spektrum an naturwissenschaftlich-technischen und medizinisch-biologischen Disziplinen umfassen.

Molekulare Medizin deckt ein großes, interdisziplinäres Forschungsfeld ab und verbindet grundlegende Entdeckungen im Labor mit der medizinischen Praxis. Mit diesem Schwerpunkt ist das MDC bestrebt, neue Strategien und Therapien zu entwickeln, um die Prävention, Diagnose und Behandlung schwerer Krankheiten zu verbessern.

Die Forschung am MDC konzentriert sich auf drei Bereiche: Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen, Krebs sowie Erkrankungen des Nervensystems. Ein vierter Schwerpunkt ist die Systembiologie; ein fachübergreifender Ansatz, der sich mit ganzen biologischen Systemen beschäftigt, um so ein besseres Verständnis der Biologie von Gesundheit und Krankheit zu gewinnen.

Am MDC arbeiten rund 1000 Wissenschaftler_innen und Studierende aus mehr als 50 Nationen in mehr als 70 unabhängigen Forschungsgruppen.

Themen:
  • Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin
  • Molekulare Medizin
  • Biomedizin
Mehr über MDC
  • Videos

    Wie beeinflusst die Genomstruktur die Entstehung von Krankheiten?

    Am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) sind rund 1600 Menschen aus mehr als 50 Nationen beschäftigt, davon mehr als 350 Studierende. Forscher arbeiten in mehr als 60 unabhängigen Forschungsgruppen und einem Dutzend Technologieplattformen. Diese Se ... mehr

    DNA 60 | Epigenetik -- Wie Erfahrungen vererbt werden

    Vortrag auf dem "60 Jahre DNA" - Kongress für Lehrkräfte, Studierende, Schüler/innen und InteressierteDas Gen ist 100 geworden, und kaum einer hat es gemerkt. Über Jahrzehnte hat dieser Begriff wie kaum ein anderer das Bild der biologischen Wissenschaften in der Öffentlichkeit geprägt, nich ... mehr

    DNA 60 | DNA -- die aufregendste chemische Verbindung der Natur

    Vortrag auf dem "60 Jahre DNA" - Kongress für Lehrkräfte, Studierende, Schüler/innen und InteressierteObwohl der Zellkern schon 1866 als Träger der Vererbung postuliert worden war (E. Heckel), wurde der Beweis, dass DNA die genetische Information aller Lebewesen enthält, erst 1943 erbracht ... mehr

  • News

    Mit zellbasierter Medizin Krankheiten abfangen

    Hunderte von Innovatoren, Pioniere aus Forschung, Klinik und Industrie sowie politische Entscheidungsträger aus ganz Europa verbindet eine gemeinsame Vision, mit der sie die Gesundheitsversorgung verbessern wollen. In zwei Veröffentlichungen – einer Perspektive in der Zeitschrift Nature und ... mehr

    Gefangen von Enzymen

    Im Fachblatt „Cell“ erläutert ein Team vom MDC, wie es Zellen gelingt, mit nur einem Botenstoff, dem Molekül cAMP, ganz unterschiedliche Signalwege anzuschalten: Er wird dazu in nanometergroßen Räumen quasi inhaftiert. Auf der Oberfläche jeder Zelle des menschlichen Körpers sitzen bis zu h ... mehr

    Was ApoE4 fürs Gehirn so gefährlich macht

    Apolipoprotein E4 gilt als wichtigster genetischer Risikofaktor für eine Alzheimer-Erkrankung. Warum ApoE4 das Gehirn schädigt, hat nun eine Arbeitsgruppe um den MDC-Wissenschaftler Thomas Willnow herausgefunden. Apolipoprotein E (ApoE) ist so etwas wie ein Lieferservice für das menschliche ... mehr

  • Forschungsinstitute

    Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch

    Das Max-Delbrück-Centrum für molekulare Medizin (MDC) ist eines der wichtigsten Zentren für biomedizinische Forschung. Das MDC wurde 1992 gegründet, um Ergebnisse der molekularen Forschung in Anwendungen bei der Prävention, Diagnose und Therapie von Krankheiten zu überführen. Der Standort i ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.