Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Physarum polycephalum



Physarum polycephalum
Systematik
Klasse: Schleimpilze
Klasse: Myxomycetes
Ordnung: Physarales
Familie: Physaraceae
Gattung: Physarum
Art: Physarum polycephalum
Wissenschaftlicher Name
Physarum polycephalum
Schwein.

Physarum polycephalum ist ein echter Schleimpilz (Protista/Myxomycetes). Sein natürliches Verbreitungsgebiet sind Waldgebiete in den mittleren Breiten. Dort kann er bis zu 1 m2 große, gelbliche Riesenzellen (Plasmodien) bilden. Diese stellen die aktive Phase seines Lebenszyklus dar. Sie bilden am Ende dieser Phase Sporen, mit denen sich Physarum vermehrt und verbreitet.

Als Plasmodium ist Physarum ein Synzytium, eine einzige Zelle ohne unterteilende Zellwände, die aber viele Millionen Zellkerne besitzt. Im Inneren dieser Zelle ist eine rasche Zellplasmaströmung unter dem Mikroskop erkennbar. Die Strömung sorgt für eine gleichmäßige Verteilung von Nähr- und Botenstoffen, die durch die Größe der Zelle durch Diffusion allein nicht mehr gewährleistet ist. Durch Kontraktionen der Plasmamembran und unterschiedliche Viskosität wird das Zellplasma durch ein vernetztes System von Adern gepumpt. Daran sind maßgeblich Aktin und Myosin, zwei Proteine des Zytoskeletts beteiligt. Diese wirken zusammen als ATPase und sind vor allem für die Kontraktion der Plasmamembran, sowie für den Transport von Vesikeln in der Zelle verantwortlich.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Physarum_polycephalum aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.