Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Erkrankungen des Atmungssystems



Die Erkrankungen des Atmungssystems werden eingeteilt in

sowie „Akute Infektionen der unteren Atemwege, die nicht näher bezeichnet werden“ - dies deshalb, weil es im klinischen Alltag oft nicht möglich oder sinnvoll ist, jede Erkrankung einer genauen Diagnose zuzuführen.
  • Sonstige Erkrankungen der oberen Atemwege, wie die
  • Chronische Krankheiten der unteren Atemwege mit
  • Lungenerkrankungen durch äußere Einflüsse wie
    • Pneumokoniosen bei Bergarbeitern, Quarzschleifern oder längerem Kontakt mit Asbest oder andere anorganische Stäube, organischen Staub, die Allergische Alveolitis durch organischen oder nicht näher bezeichneten Staub (siehe auch: Farmerlunge) oder durch Luftbefeuchter und Klimaanlage
    • Krankheiten durch Einatmen chemischer Substanzen, Gasen, Rauch oder Dämpfen;
    • Lungenentzündungen durch feste oder flüssige Substanzen (siehe auch: Aspirationspneumonie)
    • Krankheiten der Atmungsorgane, die durch andere äußere Substanzen verursacht werden wie
      • Strahlung
      • Medikamente
      • andere Substanzen
  • Sonstige Krankheiten der Atmungsorgane, wie
  • Eitrige und nekrotisierende Krankheitszustände der unteren Atemwege:

Siehe auch: Atmung - Lungenfellentzündung - Rippenfellentzündung - Tuberkulose - Masern - Keuchhusten - Krupphusten - Husten - Tumor - Onkologie

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Erkrankungen_des_Atmungssystems aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.