Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Ektomie



Die Ektomie (griechisch εκτομή, „Herausschneiden“) oder die Totalexstirpation (lateinisch) sind medizinische Begriffe für die operative und in der Regel vollständige Entfernung eines Organs oder einer klar umrissenen anatomischen Struktur. Dabei wird als Ausdruck für die Entfernung der in der Regel griechische Name dieser Struktur und -ektomie als zusammengesetztes Wort benutzt.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Der Begriff ist von der Exstirpation und der Resektion abzugrenzen.

Indikationen

Medizinische Indikationen für eine Ektomie sind vor allem Tumore. Aber auch akute oder chronische Entzündungen (Wurmfortsatz, Mandeln) sowie geschlechtsangleichende Operationen oder Herbeiführen einer Sterilität/Kastration (Geschlechtsorgane) können Indikationen sein.

Totalentfernung spezieller Strukturen

Fachbegriff betroffene Struktur
Adenektomie Drüsen
Adnexektomie Adnexe
Adrenalektomie Nebenniere
Appendektomie Wurmfortsatz
Cholezystektomie Gallenblase
Gastrektomie Magen
Hämorrhoidektomie Hämorrhoiden
Hysterektomie Gebärmutter
Klitoridektomie Kitzler
Laminektomie Wirbelbogen
Laryngektomie Kehlkopf
Lobektomie Lobus (Lappen eines gelappten Organs)
Lymphadenektomie Lymphknoten
Mastektomie Milchdrüse
Nephrektomie Niere
Ovarektomie Eierstock
Orchidektomie Hoden
Parathyreoidektomie Nebenschilddrüse
Patellektomie Kniescheibe
Penektomie Penis
Pneumektomie Lungenflügel
Polypektomie Polyp (Geschwulst)
Prostatektomie Prostata
Splenektomie Milz
Thyreoidektomie Schilddrüse
Tonsillektomie Mandel
Vasektomie Samenleiter
Vitrektomie Glaskörper des Auges
Zystektomie Harnblase
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ektomie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.