Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

39 Aktuelle News zum Thema Nikotin

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

image description
Auch in rauchfreien Räumen raucht man mit

Menschen geben gefährliche Teer- und Nikotinablagerungen in Nichtraucherumgebungen ab

09.03.2020

Tabakrauch ist gesundheitsschädlich. Er besteht aus Feinstaub und flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) wie Nikotin oder Acetonitril, für die es keinen Schwellenwert gibt, unter dem sie harmlos wären. Rauchverbote verringern zwar das Passivrauchen, aber bei einer weltweiten Raucherquote von ...

mehr

image description
Nikotinfreier Tabak mit Genschere erzeugt

Gehalt des Schadstoffs bis zur Nachweisgrenze verringert

19.09.2019

Dr. Felix Stehle von der TU Dort­mund ist es gemeinsam mit Julia Schachtsiek gelungen, schädliches Nikotin aus Tabak zu entfernen – bis zur Nachweisgrenze. Statt 16 Milligramm hat jedes Gramm Tabak jetzt nur noch 0,04 Milligramm Nikotin, eine Verringerung um den Faktor 400. Am Sonntag stellt Dr. ...

mehr

image description
E-Zigaretten schädigen Gehirnstammzellen

04.07.2019

Ein Forschungsteam der University of California, Riverside, hat festgestellt, dass elektronische Zigaretten, die oft an Jugendliche und Schwangere gerichtet sind, eine Stressreaktion in neuronalen Stammzellen hervorrufen, die kritische Zellen im Gehirn sind. Im Laufe des Lebens werden Stammzellen ...

mehr

image description
Studie verdeutlicht Schädigungen des Gehirns durch Alkohol- und Zigarettenkonsum

07.09.2018

Für viele Menschen gehört ein Glas Wein oder Bier, sowie der Zigarettenkonsum zum täglichen Ritual. Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der TU Dresden und der Universität Oxford haben im Rahmen einer Studie nun anhand modernster Messverfahren nachgewiesen, dass selbst ...

mehr

image description
Giftige Wirkung von Zigarettenrauch verringert

Abwehrmechanismus der Natur mit Hilfe von Nanopartikeln nachgeahmt

31.03.2017

Chemiker der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) haben eine Methode entwickelt, um die giftige Wirkung kommerzieller Zigaretten zu senken. Obwohl laut Weltgesundheitsorganisation WHO jedes Jahr etwa 6 Millionen Menschen an den Folgen des Tabakkonsums sterben, wächst die Zahl der Raucher ...

mehr

image description
Welche Gene beeinflusst Tabakrauch?

Forscher entdecken genetischen Fingerabdruck von Raucherkrebs

07.11.2016

(dpa) Das Rauchen einer Schachtel Zigaretten täglich verursacht pro Jahr im Schnitt rund 150 Mutationen in jeder Lungenzelle. Das geht aus einer am Donnerstag im Fachmagazin «Science» veröffentlichten Untersuchung hervor. Demnach haben Forscher des National Laboratory in Los Alamos und des ...

mehr

image description
Wie verhüten bei Migräne?

31.08.2016

Bei vielen Frauen, die unter einer Migräne leiden, beginnen die Kopfschmerzphasen kurz vor der Menstruation und enden, wenn die Blutung am Abklingen ist. "Es wird angenommen, dass der Abfall der Blutspiegel weiblicher Hormone am Zyklusende diese Migräneattacken auslöst", erläutert der Frauenarzt ...

mehr

Die meisten Schlaganfälle lassen sich vermeiden

21.07.2016

Die meisten Schlaganfälle lassen sich vermeiden, wenn die Risikofaktoren rechtzeitig behandelt werden. Das ist das Ergebnis einer großen internationalen Studie mit knapp 27.000 Teilnehmern in 32 Ländern weltweit, die jetzt in der Fachzeitschrift Lancet veröffentlicht wurde. Beteiligt ist auch die ...

mehr

Krebsexperten warnen vor Gefahren von E-Zigaretten und E-Shishas

Gesundheitsgefahren aus dem Dampf: Verbot von Aromastoffen in E-Zigaretten und E-Shishas gefordert

07.12.2015

(dpa) Die Heidelberger Krebsexpertin Martina Pötschke-Langer hat ein generelles Verbot von Aromastoffen in Tabak, E-Zigaretten und E-Shishas gefordert. Der Gesetzgeber sollte einzig und allein den Tabakgeschmack zulassen, sagte die Leiterin der Stabsstelle Krebsprävention beim Deutschen ...

mehr

Dem Gehirn auf die Sprünge helfen: Kaffee ja, Pillen nein

Neuroenhancement: Bekannt aber kritisch eingeschätzt

27.08.2014

Eine Pille einwerfen und bei der Prüfung brillieren: Dass man seine geistige Leistungsfähigkeit mit Medikamenten und anderen Substanzen steigern kann, ist den meisten Studierenden bekannt. Praktiziert wird das sogenannte Neuroenhancement allerdings nur von sehr wenigen. Das ist das Ergebnis einer ...

mehr

Seite 1 von 4
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.