Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

13 Aktuelle News zum Thema Gewebeschnitte

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

image description
Mit Deepflash zur Diagnose

Mikroskopische Bilder von Gewebeschnitten lassen sich jetzt viel einfacher auswerten

11.06.2021

Die Informationstechnologie kann das Leben in vielen Bereichen erleichtern – auch in der Forschung. In der Medizin etwa ist es nach wie vor Standard, Mikroskopiebilder von Gewebeschnitten händisch auszuwerten. Auf diese Weise wird beispielsweise beurteilt, wie viele Krebszellen sich in einem ...

mehr

image description
Differenzierte Bildgebung für bessere Diagnosen bei Brustkrebs

22.01.2020

Eine an der UZH entwickelte bildgebende Methode kann Brustkrebsgewebe neu sehr detailliert darstellen. Mit 35 Markern lassen sich die unterschiedlichen Zelltypen des Brusttumors und seiner Umgebung erkennen. Dies erlaubt präzisere Analysen und differenziertere Klassifizierung der Tumore - und ...

mehr

image description
Glykane als Biomarker für Krebs?

Bioorthogonale Markierung von Gewebeschnittkulturen aus humanem Prostatakrebs-Gewebe zur Identifizierung von Marker-Glykoproteinen

28.06.2017

Glykosylierte Proteine sind an der Oberfläche von Tumorzellen besonders prominent, unter anderem solche mit Sialinsäure als Zuckeranteil. Sie könnten sich daher als Tumormarker eignen. In der Zeitschrift Angewandte Chemie beschreiben amerikanische Wissenschaftler jetzt ein bioorthogonales ...

mehr

image description
Neues Protokoll erlaubt Analyse von Stoffwechselprodukten aus fixiertem Gewebe

19.07.2016

Wissenschaftler am Helmholtz Zentrum München haben eine neue Methode für die bildgebende Massenspektrometrie entwickelt, mit der es erstmals möglich ist, in fixierten Gewebeproben hunderte von Metaboliten gleichzeitig zu analysieren. Ihre Publikation in ‚Nature Protocols‘ erklärt den neuen Zugang ...

mehr

Neue Technologie für die Diagnose von Krebszellen entwickelt

17.07.2014

Welche Therapie Krebspatienten erhalten, hängt heutzutage vom geschulten Auge der Pathologen ab. Kranke Organe und Gewebe bis ins Detail unterm Mikroskop zu untersuchen, gehört zu den Aufgaben dieser Fachärzte. Menschliche Urteile unterliegen jedoch naturgemäß gewissen Schwankungen. Um die ...

mehr

image description
Krebserkrankungen in frühen Stadien erkennen

„Spektrale Histopathologie“ bei Darmkrebs

10.10.2013

Wissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum (RUB) haben eine neue spektroskopische Methode entwickelt, die Pathologen bei der Krebsdiagnose unterstützt. In den Fachzeitschriften „Journal of Biophotonics“ und „Analyst“ verglichen sie die mit der sogenannten Marker-freien „Spektralen ...

mehr

Passgenaue Therapien für Brustkrebs-Patientinnen

Im Projekt VPH-PRISM entwickeln Forscher neue Verfahren, um die Behandlung von Brustkrebs auf Basis multidisziplinärer Bilddaten zu verbessern

07.06.2013

Jede zehnte Frau erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Bei der Diagnose und Behandlung einer Patientin sind viele Spezialisten mit einbezogen. Zur Speicherung und Visualisierung der medizinischen Bilddaten nutzen Radiologen, Pathologen, Onkologen, Radiotherapeuten und Chirurgen ...

mehr

Meilenstein in der Langzeitkultivierung von Gewebe gesetzt

26.04.2012

Forschern der Universität Leipzig ist es erstmals gelungen, mit einem neu entwickelten Verfahren adultes Gewebe über einen längeren Zeitraum zu erhalten. Wirkstoffe können so direkt in der Petrischale getestet werden. Tierversuche und klinische Studien am Menschen werden dadurch überflüssig. Eine ...

mehr

3D-Blick ins Gehirn

Räumliche Verteilung von Biomolekülen in Substrukturen des Maushirns per Massenspektrometrie

14.01.2010

Ein ganz neuer Blick ins Gehirn von Mäusen hat sich einem Team um R. Graham Cooks von der Purdue University (West Lafayette, USA) eröffnet. Mit massenspektroskopischen Methoden und bildgebenden Verfahren ist es ihnen gelungen, dreidimensionale Bilder zu erzeugen, die die räumliche Verteilung ...

mehr

image description
Gefährlicher Grenzverkehr: Wie aggressive Zellen in das Gehirn eindringen

Live-Beobachtungen geben neue Einblicke in Vorgänge der Multiplen Sklerose

16.10.2009

Bei Krankheiten wie der Multiplen Sklerose dringen Zellen des Immunsystems in das Hirngewebe ein, wo sie großen Schaden anrichten. Lange Zeit war es ein Rätsel, wie diese Zellen den Blutstrom verlassen können, denn Blut- und Nervensystem sind normalerweise durch spezielle Blutgefäßwände ...

mehr

Seite 1 von 2
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.