Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Tyramin



PubChem-Nr. 5610
Chemische Daten
Andere Namen 4-Hydroxy-phenylethylamin
Summenformel C8H11NO
Molmasse 137,2 g/mol
Dichte - kg/m3
Schmelzpunkt - °C
Basizität pKS =
Pharmakokinetik
Lipidlöslichkeit LogP = 0,92
Plasma-
halbwertszeit
 

Tyramin ist, wie auch Histamin, Serotonin, Dopamin, Adrenalin, Noradrenalin oder Octopamin, ein biogenes Amin. Es wird durch Decarboxylierung aus der Aminosäure Tyrosin gebildet.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Vorkommen

Tyramin entsteht bei der Zersetzung von Eiweißen und ist häufig natürlicher Begleitstoff von Nahrungsmittel, zu deren Fertigung Schritte wie Gärung oder Fermentation gehören, so z. B. viele Käsesorten, Rotweine oder Schokolade. Es ist des Weiteren Inhaltsstoff von Bananen und Misteln - in den Beeren letzterer sogar in toxischer Konzentration.

medizinische Wirkung

Tyramin wirkt als indirektes Sympathomimetikum, wird jedoch durch Monoaminooxidasen rasch abgebaut, so dass im Normalfall bei oraler Aufnahme keine Kreislaufwirkung beobachtet werden kann. Bei einer gleichzeitig vorliegenden Medikation mit unspezifisch wirkenden MAO-Hemmern kann die Ingestion im Zuge der Hemmung seines Abbaus zu einer Anreicherung des Tyramins mit ggf. stark ausgeprägter Kreislaufwirkung bis hin zur hypertensiven Krise, u. U. mit fatalen Folgen, führen. Wie andere biogene Amine (u. a. Histamin in Erdbeeren, in Schalen- und Krustentieren; Serotonin in Bananen und Nüssen) kann es Auslöser für eine Nahrungsmittelallergie sein. Darüberhinaus kann der Konsum tyramin- und histaminreicher Nahrungsmittel ein Auslösefaktor für Migräne darstellen. Eine pharmazeutische Anwendung erfolgt als Mydriatikum.

Tyramin ist in Tetrahydrofuran schlecht, in Dimethylsulfoxid gut löslich (ca. 100 g/L).


Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Tyramin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.