Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Midazolam



Steckbrief
Name (INN) Midazolam
Wirkungsgruppe

Hypnotikum Benzodiazepin Sedativum

Handelsnamen

Dormicum®, midazolam-ratiopharm® etc.

Klassifikation
ATC-Code N05CD08
CAS-Nummer 59467-70-8
Verschreibungspflichtig: Ja

Ähnliche Arzneistoffe suchen

Fachinformation (Midazolam)
Chemische Eigenschaften

IUPAC-Name: 8-Chlor-6-(2-fluorphenyl)-1-methyl-
4H-imidazo[1,5-a][1,4]benzodiazepin
Summenformel C18H13ClFN3
Molare Masse 325,77 g/mol

Midazolam (Handelsname u.a. Dormicum®) ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Benzodiazepine. Es ist verschreibungspflichtig und liegt in Darreichungsformen zur parenteralen und oralen Verabreichung vor.


Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Wirkungsprofil

Entsprechend seines Charakters als besonders potentes Benzodiazepin besitzt Midazolam über einen identischen Wirkmechanismus die gleichen Wirkungen und Nebenwirkungen wie alle anderen Substanzen dieser Gruppe.

Indikationen und Abgrenzung

Als Hypnotikum wird Midazolam in der Anästhesie und im Rettungsdienst als Bestandteil der Narkose eingesetzt. Bei geplanten Operationen verwendet man es wegen seiner Wirkung der anterograden Amnesie und der Anxiolyse zur Prämedikation. In der Intensivmedizin wird es als Dauerinfusion über eine Spritzenpumpe ("Perfusor") zur Sedierung benutzt. Es wird erfolgreich zur Durchbrechung von epileptischen Anfällen eingesetzt (holenzephal deprimierende Wirkung).

Midazolam verfügt über keine analgetische (schmerzstillende) Wirkung. Gleiches gilt übrigens für die "beliebten" (Notfall-) Kurzhypnotika Propofol und Etomidat. Die zusätzliche Gabe eines Analgetikums ist daher in Schmerzzuständen unerlässlich. Zur alleinigen Sedierung hingegen ist Midazolam ausreichend.


Wirkungsmechanismus (Pharmakodynamik)

Midazolam verstärkt wie alle Benzodiazepine im zentralen Nervensystem die Wirkung des körpereigenen Überträgerstoffes Gamma-Aminobuttersäure (GABA). GABA wirkt im ZNS meist hemmend auf die Nervenzellen. Die Halbwertszeit beträgt 1,5 - 2,5 Stunden.

Toxikologie

Die Wirkung von Midazolam lässt sich schnell durch die Gabe des Antidots (Gegenmittels) Flumazenil (Anexate®) aufheben.

Chemische Informationen

Midazolam ist ein Derivat aus der Reihe der Imidazobenzodiazepine mit dem chemischen Namen 8-Chloro-6-(2-fluorophenyl)-1-methyl-4H-imidazol(1,5-α)(1,4)benzodiazepin. Die chemische Summenformel lautet C18H13ClFN3 und die Molmasse beträgt 325,77 g·mol-1. Neben der freien Base werden zwei Salze vermarktet, das Midazolammaleat und das Midazolamhydrochlorid. Diese beiden Salze unterscheiden sich nicht in der biologischen Aktivität.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Midazolam aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.