Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

CA 19-9



Das Carbohydrate-Antigen 19-9 (CA 19-9) ist ein in der Onkologie als Tumormarker verwendetes Glykoprotein.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Zielantigen

Neuraminsäurederivat des Lewis-a-Blutgruppenantigens

physiologisch Expression auf Schleimhautzellen

Hohe Konzentrationen in Sekreten

Nachweismethode

Immunoassay

Normwert

Abhängig vom Assay < 37 – 40 kU/l

Halbwertszeit

4 – 8 Tage

Maximal erreichbare diagnostische Empfindlichkeit

Etwa 5% der Bevölkerung sind Lewis a/b negativ, so dass die maximale erreichbare diagnostische Empfindlichkeit bei 95% liegt

Differentialdiagnose

Die höchste Sensitivität hat das CA 19-9 beim Pankreaskarzinom (bei Pankreaskarzinomen mit einem Durchmesser von < 3 cm ist der Marker in etwa 50% der Fälle positiv und bei einem Tumordurchmesser von > 3 cm in etwa 85 – 90 %). Beim Pankreaskarzinom korreliert die Höhe des Tumormarkers mit der Tumorgröße.

Bei folgenden anderen Tumorerkrankungen finden sich gelegentlich Erhöhungen des CA 19-9-Spiegels im Serum :

Nichtmaligne Erkrankungen, die zu einer Erhöhung des CA 19-9-Spiegels führen können :

  • Pankreatitis
  • Erkrankungen der Gallenwege
  • Lebererkrankungen
  • Nikotinabusus

Klinische Anwendung

Therapie- und Verlaufskontrolle

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel CA_19-9 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.