Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Kinderzahnheilkunde



Kinderzahnheilkunde befasst sich mit der speziellen Behandlung aller Krankheiten im Zahn-, Mund- und Kieferbereich während der Kindheit, also von der Geburt bis zur Pubertät.

Die Kinderzahnheilkunde begann Ende des 18. Jahrhunderts als eigenständiger Zweig in der Zahnheilkunde. In vielen Ländern haben Zahnärzte begonnen, spezielle Behandlungsprogramme oder Untersuchungsprogramme für Kinder zu entwickeln. Das erste Prophylaxe-Programm wurde vermutlich 1851 von A.-F. Talma in Belgien entwickelt. Talma war Zahnarzt des belgischen Königs Leopold I.

  Die Kinderzahnheilkunde unterscheidet sich erheblich von der Erwachsenzahnheilkunde durch die folgenden Umstände:

  1. Das Kindergebiss entwickelt sich noch; das Schädelwachstum ist zum Beispiel noch nicht abgeschlossen. Die Kinder haben Milchzähne und bekommen erst ab dem 6. Lebensjahr die bleibenden Zähne.
  2. Die psychologischen Begleitumstände einer Kinderbehandlung unterscheiden sich erheblich von der Erwachsenenpsychologie.
  3. Im Kindesalter wird die Voraussetzung für die Erhaltung der Zähne bis ins hohe Alter gelegt. Im Kindesalter werden die Grundlagen für die mögliche Angst vor der zahnärztlichen Behandlung gelegt.
  4. Bei Kindern kann leichter ein Bedürfnis zur Mundhygiene geweckt werden.
  5. Kinder sind keine kleinen Erwachsenen, die mit denselben Behandlungskonzepten wie Erwachsene behandelt werden können. Es müssen andere Behandlungskonzepte entwickelt werden, die sich an den anatomischen und physiologischen Eigenschaften von Kindern orientieren. Und auch die geistige Entwicklung des Kindes muss berücksichtigt werden.

Behandlungsbereiche in der Kinderzahnheilkunde:

Weblinks

  • Informationen über das Curriculum "Kinder- und Jugendzahnheilkunde" für Zahnärzte
  • Verein zur Förderung der Kinderzahnheilkunde in Deutschland e. V.
  • Deutsche Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde in der DGZMK
  • Universität Witten, Curriculum Kinderzahnheilkunde
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kinderzahnheilkunde aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.