Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Fissura orbitalis superior



  Die Fissura orbitalis superior ist eine relativ große spaltförmige Öffnung zwischen Ala major und Ala minor des menschlichen Keilbeines (Os sphenoidale). Sie verbindet die Augenhöhle (Orbita) mit der mittleren Schädelgrube (Fossa cranii media).

Folgende Leitungsbahnen benutzen die Fissura orbitalis superior als Durchtrittsort:

Bei den meisten Nichtprimaten wird die Öffnung als Fissura orbitalis bezeichnet. Bei den Paarhufern verschmilzt sie mit dem Foramen rotundum zum Foramen orbitorotundum.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Fissura_orbitalis_superior aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.