Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

B-Symptomatik



Die B-Symptomatik ist eine Trias aus folgenden Symptomen:

  • Fieber (> 38 °C)
  • massiver Nachtschweiß (nasse Haare, großflächig durchnässter Pyjama)
  • Gewichtsverlust (ungewollt, mehr als 10 % in sechs Monaten)

Die B-Symptomatik tritt bei entzündlichen Erkrankungen wie Tuberkulose und AIDS und auch bei malignen Prozessen auf (z. B. Hodgkin-Lymphom) und gilt als prognostisch ungünstiges Zeichen.

Das „B“ in „B-Symptomatik“ erklärt sich aus dem Zusatz „A“ oder (wie hier) „B“ der Ann-Arbor-Klassifikation für maligne Lymphome. Im Deutschen ist auch „B“ für „Begleit-Symptomatik“ bekannt.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel B-Symptomatik aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.