Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Augenhintergrund



Der Augenhintergrund (lat. Fundus oculi) ist die bei medikamentös erweiterter Pupille durch den transparenten Glaskörper hindurch sichtbare hintere Innenwand des Augapfels und beinhaltet folgende anatomische Strukturen:  

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Der Augenhintergrund wird mittels Augenspiegelung bzw. Ophthalmoskopie betrachtet. Neben der Erkennung von Erkrankungen des Auges selbst sind internistische oder neurologische Diagnosen möglich.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Augenhintergrund aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.