Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

52 Aktuelle News zum Thema Elektroden

rss

Tiefe Hirnstimulation bei Bewegungsstörungen

Weltweit wurde einem Parkinson-Patienten erstmals ein neuer Hirnschrittmacher implantiert

12.08.2013

Im Universitätsklinikum Großhadern der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) sind bereits 280 Patienten mit der Methode der Tiefen Hirnstimulation behandelt worden. Dabei werden Elektroden in das Bewegungszentrum des Gehirns implantiert, die über einen kleinen, ebenfalls implantierten ...

mehr

Chronische Migräne – Elektroden verhindern zwei Drittel der Kopfschmerz-Attacken

07.06.2013

In Deutschland leiden 400 000 Patienten unter chronischer Migräne. Ihnen setzen zehn bis fünfzehn Kopfschmerz-Attacken pro Monat zu, die Betroffene mitunter so intensiv empfinden wie Geburtswehen. Wenn Medikamente nicht mehr helfen, gibt es eine neue Behandlungsmöglichkeit mit Elektroden. „Unsere ...

mehr

image description
Neuronen: Total bilingual

Nervenzellen im Gehirn sprechen zwei „Sprachen“. Eine neue Simulationssoftware berücksichtigt erstmals beide Kommunikationswege.

28.05.2013

Das Gehirn ist ein „dicht bevölkerter“ Ort: In einem Kubikmillimeter tummeln sich etwa 100 000 Nervenzellen; der Abstand zur Nachbarzelle beträgt weniger als einen Mikrometer. Dennoch gehen die meisten herkömmlichen Modelle davon aus, dass ein Neuron nur mit den Zellen Informationen austauscht, ...

mehr

image description
Alzheimer: Mit 3D-Chip der Krankheit auf der Spur

27.05.2013

Forscher vom Biotechnologisch-Biomedizinischen Zentrum (BBZ) der Universität Leipzig arbeiten seit Jahren an neuen Verfahren und Instrumenten zur Aufklärung der Alzheimer-Krankheit. Nun haben sie einen Chip entwickelt, der ihnen wichtige Daten liefert, um den Verlauf der Krankheit an neuronalen ...

mehr

Wolke im Kopf

22.05.2013

Ein neues Modell der Denkprozesse im Hirn erklärt die bis dahin chaotisch wirkenden Aktivitätsmuster einzelner Nervenzellen. Sie entsprechen keiner einfachen Reiz-Antwort-Kupplung, sondern ergeben sich aus der Vernetzung verschiedener neuronaler Schaltkreise. Die Hirnforschung soll ihren ...

mehr

image description
So viel atmet eine einzelne Zelle

Elektrochemische Rastermikroskopie entscheidend optimiert

10.05.2013

Wie aktiv eine lebende Zelle ist, lässt sich anhand ihres Sauerstoffverbrauchs ablesen. Die Methode, mit der man diesen Verbrauch bestimmt, haben Bochumer Chemiker nun entscheidend weiter entwickelt. Problematisch war bislang, dass die Messelektrode den Sauerstoffumsatz in der Umgebung der Zelle ...

mehr

Früherer Einsatz der Tiefen Hirnstimulation bei Parkinson kann Lebensqualität verbessern

14.02.2013

Die Tiefe Hirnstimulation kann bei der Behandlung der Parkinson-Krankheit offenbar schon deutlich früher zum Nutzen der Patienten eingesetzt werden, als dies bislang der Fall ist. Dies zeigt eine neue große deutsch-französische Studie, die im New England Journal of Medicine publiziert wurde. ...

mehr

image description
Fluide Mikrochips testen Hautverträglichkeit von Kosmetika

Verfahren kommt ohne Tierversuche aus

14.02.2013

Wissenschaftler aus Regensburg und Jena haben gemeinsam mit vier Partnern aus der Industrie ein neues mikrofluidisches Chipsystem zur präzisen Messung der Hautverträglichkeit von Kosmetika und anderen Pflanzenextrakten entwickelt. Mikrofluidische Systeme – oft auch Westentaschenlabore oder ...

mehr

image description
Alles im Griff: Forscher entschlüsseln Kommandos des Gehirns für unterschiedliche Greifbewegungen

27.07.2011

Der Griff zur Kaffeetasse ist für die meisten alltäglich, für Menschen mit schwersten Lähmungen jedoch unmöglich – aber nicht undenkbar. In Zukunft könnten Schnittstellen zwischen Gehirn und Computer solche Gedanken registrieren und in Bewegungsbefehle umwandeln. Ein großes Problem bei ...

mehr

Welche Aktivität haben Ionen im Blut?

Wissenschaftler der PTB entwickeln mit schweizerischen Kollegen eine neue Methode, die die Aktivität der Ionen im Blut zuverlässiger bestimmt

13.10.2010

Wenn die Ionen im Blut nicht in bestimmten Verhältnissen zueinander vorliegen, wirkt sich das auf vielfältige Weise negativ auf den Körper aus: Jeder hat sicherlich schon einmal einen Muskelkrampf bekommen, weil er zu wenig Magnesium im Blut hatte. Aber auch zu viel eines Ions ist nicht gut - so ...

mehr

Seite 1 von 6
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.