Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Wendl-Tubus



  Ein Wendl-Tubus ist ein sogenannter Nasopharyngealtubus. Das bedeutet, dass er über die Nase eingeführt wird und seine Spitze im Rachen zum Liegen kommt. Er dient dem Freihalten der Atemwege, indem er die Verlegung des Rachenraums durch den zurückfallenden Zungengrund beim bewusstseinsgetrübten Patienten verhindert. Eine Aspiration verhindert er nicht.

In der Regel kommt er in der postoperativen Phase bei Patienten zur Anwendung, die keinen Guedel-Tubus tolerieren. Im Gegensatz zum Guedel löst der Wendl bei richtiger Lage einen geringeren Würgereiz aus und wird somit relativ gut toleriert.

Die Größe von Wendl-Tuben wird in der Einheit "Charrière" angegeben; erhältlich sind Wendl-Tuben in den Größen CH 22 bis CH 36.

Siehe auch

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Wendl-Tubus aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.