Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Virus der equinen infektiösen Anämie



Equines infectious anemia Virus
Systematik
Reich: Viren
Baltimore K. (RNA-Retroviren) VI
Familie: Retroviridae
Unterfamilie: Orthoretrovirinae
Gattung: Lentivirus
Untergattung: Equine lentiviruses
Art: Equine infectious anemia virus
Wissenschaftlicher Name
Equine infectious anemia virus (EIA)

Das Virus der equinen infektiösen Anämie, equine infectious anemia virus (EIA-Virus, EIAV), ist ein Retrovirus, das zu den Lentiviren gehört. Die durch dieses Virus bedingte Infektionskrankheit ist die Ansteckende Blutarmut der Einhufer (Equine infektiöse Anämie) und betrifft ausschließlich Tiere der Familie der Pferde (Equidae), also Pferde, Esel, Maultiere und Maulesel, Zebras u.s.w.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Eigenschaften

Das EIA-Virus ist behülltes, einsträngiges RNA-Virus, von dem verschiedene Serotypen bekannt. Es ist empfindlich gegenüber Hitze, direkte Sonneneinstrahlung, sauren pH-Werten und Fettlösungsmitteln. Gegenüber Umwelteinflüssen ist es dagegen relativ stabil, in eigetrocknetem Blut kann es bis zu sieben Monate infektiös bleiben. Kälte stabilisiert den Erreger, bei –4 °C kann es bis zu 5 Jahre ansteckend bleiben.

Als Desinfektionsmittel eignen sich neben Fettlösungsmitteln stark saure und alkalische Substanzen. Das Friedrich-Loeffler-Institut empfiehlt auch Detergenzien, Halogen-Derivate oder quaternäre Ammoniumverbindungen. Formalin und Glutaraldehyd sind wenig wirksam.

Vorkommen

Das EIA-Virus ist in Deutschland sehr selten. Hauptverbreitungsgebiete sind Nord- und Südamerika, Südafrika und Nordaustralien, das Virus ist jedoch weltweit anzutreffen. Es kann sowohl von infizierten Tieren über gemeinsames Futter oder Tränke übertragen werden, als auch über blutsaugende Insekten (Vektoren).

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Virus_der_equinen_infektiösen_Anämie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.