Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Thoraxtrauma



Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus , an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte.

Das Thoraxtrauma ist eine Brustkorbverletzung. z.B. durch Gewalteinwirkung eines stumpfen oder penetrierenden Gegenstandes von außen. Es können Knochen (Rippen) und Weichteile verletzt sein. Herz, Lunge oder große Gefäße können in ihrer Funktionalität gestört werden. Schwere Verletzungen sind akut lebensbedrohlich und können im schlimmsten Fall zum Tod führen.

Symptome

  • Schmerzen im Brustbereich
  • evtl. Hämatome im Brustbereich
  • evtl. Atembeschwerden (schnelle oder verschlechterte Atmung)
  • evtl. Einsatz der Atemhilfsmuskulatur
  • evtl. Bewusstseinsstörung
  • evtl. Schweißausbruch
  • evtl. Instabillität des Brustkorbs
  • evtl. "paradoxe Atmung"
  • evtl. abgeschwächte Atemgeräusche auf einer oder beiden Seiten
  • evtl. hohler oder dumpfer Klopfschall

Therapie

  • Oberkörperhochlagerung (bei stabilem Kreislauf)
  • Sauerstoffgabe, evtl. kontrollierte Beatmung
  • evtl. Schockbekämpfung
  • evtl. Thoraxdrainage
  • evtl. Wundversorgung
  • frühestmögliche Analgesie zb mit Ketamin
  • evtl. Nadeldekompression

möglich auftretende Krankheitsbilder

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Thoraxtrauma aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.