Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Somnolenz



Somnolenz bezeichnet in der Medizin eine Benommenheit mit abnormer Schläfrigkeit als leichtere Form der Bewusstseinstrübung (mit Erweckbarkeit und mit meist nicht vollständiger Erinnerungslücke (Amnesie).

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Somnolenz und Hypnose

In der Hypnose wird mit dem Begriff der Somnolenz häufig das leichteste Stadium hypnotischer Trance benannt. Hier verspürt die Versuchsperson spontane Müdigkeit und Schläfrigkeit, physisch hervorgerufen durch beginnende Muskelentspannung und ruhigen Atemrhythmus und psychisch forciert durch entsprechende Suggestionen. Das Wachbewusstsein wird dabei auf die Worte des Hypnotiseurs eingeengt. Die Somnolenz geht bei weiterer Vertiefung der Hypnose in die Hypotaxie über.

Siehe auch

Bewusstseinsstörung, Sopor, Koma, Hypnose, Benommenheit

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Somnolenz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.