Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Roland Hetzer



Roland Hetzer (* 17. Januar 1944 in Neuhammer, Sudetenland) ist ein deutscher Arzt und Wissenschaftler. Er gilt als einer der international führenden Herzchirurgen und Transplantationsmediziner und ist Ärztlicher Direktor des Deutschen Herzzentrums in Berlin.

Hetzer legte 1963 im Holbein-Gymnasium_Augsburg sein Abitur ab und studierte danach Medizin an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz und ab 1964 an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Die Promotion erfolgte 1969 zum Thema „Hirndurchblutungsmeßungen mit Xenon 133 - klinische Anwendung einer Clearance Methode“, die Approbation 1970 in Deutschland und den USA. Nach anschließender Tätigkeit als Assistenzarzt in Augsburg, nahm er 1971 eine Stelle als wissenschaftlicher Assistent an der Medizinischen Hochschule Hannover an, wechselte 1976 an die kalifornische Stanford-Universität, wurde 1977 als Facharzt für Chirurgie anerkannt und nach seiner Rückkehr in Hannover ab 1978 als Oberarzt eingesetzt. Dort habilitierte er 1979 mit dem Thema „Experimentelle und klinische Beiträge zum Thema der chirurgischen Reperfusion des ischämischen Myokardinfarktes“ und erhielt 1983 eine außerplanmäßige Professur. Seinen Forschungsschwerpunkt, die Herztransplantation, etablierte er in Hannover ab 1983. Mit seiner Berufung zum Universitätsprofessor kam Hetzer 1985 an die Freie Universität Berlin und baute gemeinsam mit Emil Bücherl als leitender Arzt der Herzchirurgie und Ärztlicher Direktor das Deutsche Herzzentrums Berlin (DHZB) mit auf.

Für seine Tätigkeit wurde Hetzer mit 1987 dem Verdienstorden des Landes Berlin und 1995 mit dem Bundesverdienstkreuz I. Klasse ausgezeichnet. Außerdem erhielt er eine Ehrenprofessorwürde (1999: Shanghai Second Medical University) und mehrere Ehrendoktorate (2001: Universität Fujian, 2002: Kardinal-Stefan-Wyszyński-Universität Warschau sowie Universität Sarajevo).

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Roland_Hetzer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.