Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

MediGene



MediGene AG
Unternehmensform Aktiengesellschaft
Gründung München (1994)
Unternehmenssitz München, Deutschland

Unternehmensleitung

Dr. Peter Heinrich (Vorstandsvorsitzender)

Mitarbeiter ca.: 125
Website MediGene AG

Die MediGene AG ist ein Biotechnologie-Unternehmen aus Martinsried bei München und ist 1994 aus der Ausgründung des Münchener Genzentrums hervorgegangen. Einer der Gründer der Firma war der Biochemieprofessor Horst Domdey.Im Jahre 2000 ging das Unternehmen an die Börse und wird in Frankfurt im Prime Standard, TecDax und MDG gehandelt.

Seit dem Börsengang hat die MediGene AG übernommen:

  • 2001: Übernahme des US-Biotech-Unternehmens NeuroVir (San Diego/USA)
  • 2004: Übernahme der Produkte und Technologien der Munich Biotech AG (Deutschland)
  • 2006: Übernahme der Avidex Limited (Oxford/Großbritannien)

Die MediGene AG hat sich auf die Erforschung und Entwicklung von Medikamenten spezialisiert, die zur Bekämpfung von Krebs- und Autoimmunerkrankung dienen. Medigene ist die erste deutsche Biotechnologiefirma, die ein Arzneimittel erfolgreich durch die Arzneimittelzulassung gebracht hat. Für Eligard (Wirkstoff: Leuprorelin-Acetat) zur Behandlung von Prostatakrebs wurden 2001 die Vermarktungsrechte für Europa erworben. 2004 erhielt Medigene die Zulassung für 24 europäische Länder. Eligard wird in Europa durch Astellas vertrieben.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel MediGene aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.