Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Lithiumperchlorat



Strukturformel
Allgemeines
Name Lithiumperchlorat
Andere Namen

Perchlorsaueres Lithium

Summenformel LiClO4
CAS-Nummer 7791-03-9
Kurzbeschreibung weißer Feststoff
Eigenschaften
Molare Masse 106,3916 g·mol–1
Aggregatzustand fest
Dichte 2,43 g·cm–3[1]
Schmelzpunkt 236 °C[1]
Siedepunkt keiner, Zersetzung bei 430 °C[1]
Löslichkeit

in Wasser und Ethanol löslich; in Ethern nur als Molekül;mäßig in DMSO; sehr gut in Dimethoxyethan ;

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
Brandfördernd
O
Brandfördernd
[1]
R- und S-Sätze R: 8-22-36/37/38[1]
S: 17-26-36[1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Lithiumperchlorat ist das Lithiumsalz der Perchlorsäure und wie viele Perchlorate bei erhöhter Temperatur ein starkes Oxidationsmittel. Es ist ein farbloser, in Wasser, Alkoholen und einigen anderen Lösungsmitteln leicht löslicher Feststoff.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Herstellung

Lithiumperchlorat kann aus Perchlorsäure und Lithiumchlorid hergestellt werden.

Handhabung

Hitze, offene Flammen, starke Reduktionsmittel und entzündliche Substanzen sollten aufgrund der Explosionsgefahr vermieden werden.

Reaktionen

Bei 410-430°C zersetzt sich reines Lithiumperchlorat langsam zu Lithiumchlorid und Sauerstoff, schneller bei 450°C:

\mathrm{LiClO_4 \rightarrow LiCl + 2O_2\!\uparrow}.

Verunreinigtes Lithiumperchlorat kann sich schon unterhalb von 300°C in heftiger Reaktion zersetzen.

Einsatzbereiche

Lithiumperchlorat wird technisch nur begrenzt eingesetzt, da es teuer (ca. 200 EUR für 500 g) und schwer zu handhaben ist. Da es in vielen organischen Lösungsmitteln, einschließlich Ethanol und Ether, relativ gut löslich ist, wird es als Elektrolyt verwendet, wobei insbesondere die Anwendung in Lithiumbatterien bedeutend ist. Ein weiteres Beispiel für eine Verwendung als Elektrolyt in nichtwässrigen Lösungen ist die Herstellung von Polypyrrol, das dann auch mit Lithiumperchlorat dotiert werden kann.

Da Lithiumperchlorat das günstigste Masse-Volumen-Verhältnis an Sauerstoff unter allen Perchloraten aufweist, wird es in der Luft- und Raumfahrt als Sauerstoffträger geschätzt.

Quellen

  1. a b c d e f Sicherheitsdatenblatt (alfa-aesar)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Lithiumperchlorat aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.