Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Helicobacter



Helicobacter
 
Systematik
Domäne: Bakterien
Abteilung: Proteobacteria
Klasse: Epsilonproteobacteria
Ordnung: Campylobacterales
Familie: Helicobacteraceae
Gattung: Helicobacter
Wissenschaftlicher Name
Helicobacter
Goodwin et al. 1989 emend. Vandamme et al. 1991
Arten

Helicobacter ist eine Bakteriengattung aus der Familie der Helicobacteraceae. Sie wird in gastrische (beispielsweise Helicobacter pylori) und enterohepatische (beispielsweise H. hepaticus und H. bilis) Arten unterteilt.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Helicobacter pylori ist ein gramnegatives, mikroaerophiles Mitglied dieser Gattung und gilt inzwischen als Hauptursache des Magen- und Zwölffingerdarmgeschwürs und als ein wesentlicher Risikofaktor für das Magenkarzinom.

Das Bakterium umgibt sich mit Ammoniak, welcher aus der Spaltung von Harnstoff durch Urease entsteht. Durch diesen Ammoniakmantel ist es gegen die Magensäure geschützt.

In der Gastritis-Diagnostik ist ein Nachweis von Helicobacter pylori wahlweise durch einen 13C-Harnstoff-Atemtest oder durch einen Stuhl-Antigentest möglich. Während beide Tests eine ähnliche Sensitivität aufweisen, hat der Atemtest eine höhere Spezifität.

Quellen

Vorlesung Bioanorganische Chemie an der Uni Heidelberg

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Helicobacter aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.