Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Griffel (Botanik)



  Als Griffel oder Stylus wird in der Botanik jener Teil der Blüte bezeichnet, der sich zwischen Narbe (Stigma) und Fruchtknoten befindet. Zusammen bilden diese den Stempel (Pistill). Der Griffel dient dazu, die Narbe in eine für die Bestäubung günstige Position zu bringen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Bei der Bestäubung durch den Wind oder durch Tiere (zum Beispiel Insekten) keimen die Pollenkörner auf der Narbe, wobei die Pollenschläuche durch den Griffel bis zu den Samenanlagen vorwachsen. Hier erfolgt die eigentliche Befruchtung.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Griffel_(Botanik) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.