Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Forensik



Unter dem Begriff Forensik werden die Arbeitsgebiete zusammengefasst, in denen systematisch kriminelle Handlungen identifiziert, analysiert oder rekonstruiert werden. Der Begriff stammt vom lateinischen forum „Marktplatz, Forum“, da Gerichtsverfahren, Untersuchungen, Urteilsverkündungen sowie der Strafvollzug im antiken Rom öffentlich und meist auf dem Marktplatz durchgeführt wurden.


Inhaltsverzeichnis

Untergebiete der Forensik

Rechtsmedizin

Forensische Traumatologie ist ein Teilgebiet der Rechtsmedizin, das sich mit körperlichen Verletzungen befasst.

Die forensische Entomologie versucht Todesumstände durch die Interpretation von Insektenfunden auf und in Leichen zu ermitteln.

In der forensischen Toxikologie geht es um den Nachweis von Giften, die forensische Serologie beschäftigt sich mit der Auswertung von Blutspuren und anderen Sekreten und Stoffen.

In der forensischen Ballistik werden Geschosse verglichen (z.B. mit einem Vergleichsmikroskop) und Geschosswirkungen beurteilt und die forensische Daktyloskopie wertet Fingerabdrücke aus.

Die forensische Linguistik untersucht Sprache auf einen kriminologischen Aspekt hin, z. B. bei der Feststellung des Urhebers eines Erpresserbriefes (während die forensische Phonetik gesprochene Sprache, also etwa den mitgeschnittenen Erpresseranruf, auswertet und existierenden Stimmproben zuzuordnen versucht).

Die forensische Osteologie identifiziert Personen anhand des Skeletts, die forensische Odontologie versucht das Gleiche anhand des Gebisses.

Forensische Psychiatrie

Hauptartikel: Forensische Psychiatrie

Die forensische Psychiatrie befasst sich mit der Schuldfähigkeit und der Einschätzung der Gefährlichkeit von Straftätern. Forensische Psychiatrie ist mittlerweile eine Schwerpunktbezeichnung, die von Fachärzten für Psychiatrie und Psychotherapie und Psychologischen Psychotherapeuten erworben werden kann. Sie schliesst andere Zweige der Begutachtung, z.B. das Sozialrecht, und die Behandlung im Maßregelvollzug ein. Die Rechtspsychologie unterstützt die Aufklärung von Verbrechen, die Analyse des Täters (sog. Profiling), Begutachtung der Schuldunfähigkeit und der Gefährlichkeit sowie die Prävention.

Ballistik

Hauptartikel: Ballistik

Die Ballistik befasst sich mit der Aufklärung von Delikten die mit Schusswaffen begangen werden.

Computer-Forensik

Hauptartikel: IT-Forensik

IT-Forensik verwendet Software zur Ermittlung allgemeiner krimineller Handlungen und speziell zur Aufdeckung von Computerkriminalität.

Pioniere

Als berühmter Pionier der Forensik gilt Joseph Bell, das historische Vorbild der Romanfigur Sherlock Holmes. Ein weiterer Pionier war auch Archibald Reiss.


Siehe auch: Kriminaltechnische Untersuchung, Maßregelvollzug, Rechtsmedizin, DNA-Analyse, IT-Forensik, Rasterfahndung

Literatur

  • Jürgen Thorwald:Die Stunde der Detektive. Werden und Welten der Kriminalistik., Droemer, Zürich 1966,
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Forensik aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.