Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Exsudat (Medizin)



Als Exsudat bezeichnet man in der Medizin entzündliche Absonderungen, im Gegensatz zu nichtentzündlichen Transsudaten. Die Absonderung der Flüssigkeit wird Exsudation genannt. Exsudate enthalten mehr als 30 g/l Eiweiß (u.a. Enzyme), Glukose und weitere Blutbestandteile. Exsudate mit hohem Anteil von Zellen und Zelltrümmern sind eitrig. Sammelt sich das Exsudat im Körperinneren in einer Kapsel, wird der Prozeß als Serom bzw. Abszess bezeichnet. Fließt das Sekret dagegen in vorgefertigte Körperhöhlen, wird von einem Empyem gesprochen.

Inhaltsverzeichnis

Entstehung

Exsudat entsteht durch Entzündungen, z.B. bei Infektionen oder Gewebsverletzungen. Die Blutgefäßwände werden für Makromoleküle und Zellen durchlässig, um Abwehrzellen und humoralen Komponenten des Immunsystems zum Ort der Entzündung gelangen zu lassen. Der Körper versucht so, Krankheitserreger und abgestorbenes Gewebe abzusondern.

Bestandteile

Meist enthält Exsudat Beimengungen von Proteinen, Blut, Zellen bzw. Zellresten und im Falle einer Entzündung auch Mikroorganismen, Leukozyten und körpereigene Fress- und Abwehrzellen (Makrophagen).

Um die Bestandteile zu ermitteln, kann man bei Hautwunden einen Abstrich vornehmen. Das kann Aufschlüsse über mögliche antibiotische Behandlung geben.

Schorf

Bei oberflächlichen Wunden führt die Blutgerinnung und die Vertrocknung zur Bildung von Schorf, volkstümlich auch Grind genannt. Schwer heilende oberflächliche Wunden, die ständig viel Exsudat absondern, werden auch als nässende Wunde bezeichnet, denn auf ihnen kann sich kein Schorf bilden. Ist der Abfluss des Wundsekretes durch Schorf behindert, kann es zur Bildung von Eiter kommen.

Siehe auch:

Transsudat

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Exsudat_(Medizin) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.