Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Abstoßungsreaktion



Als Abstoßungsreaktion oder Rejektion wird die Reaktion des Körpers von Säugetieren bezeichnet, deren Immunsystem nach einer Transplantation das körperfremde Gewebe erkennt und abstößt.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Nach der Verpflanzung eines fremden Organs bildet der Empfänger Antikörper gegen das fremde Gewebe, die zusammen mit anderen Immunabwehrzellen das verpflanzte Organ angreifen und zerstören. Deshalb müssen die Empfänger transplantierter Organe lebenslänglich Immunsuppressiva einnehmen, die die Abstoßungsreaktion verhindern.

Zur Minimierung dieser Abstoßungsreaktion wird versucht über eine Typisierung eine möglichst große Übereinstimmung des Gewebetyps von Spender und Empfänger zu erreichen. Organisationen wie Eurotransplant organisieren die Zuteilung von typisierten Organen an den geeignetsten Spender. Des Weiteren gibt es immunsupprimierende, also das Immunsystem unterdrückende Medikamente wie Ciclosporin.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Abstoßungsreaktion aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.