Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Chinesischer Investor kommt bei geplanter Übernahme von Biotest voran

19.05.2017

(dpa-AFX) Der chinesische Investor Creat hat bei der geplanten Übernahme des Biotechunternehmens Biotest eine weitere Hürde genommen. Mit der Freigabe der Angebotsunterlagen durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht beginne die Annahmefrist, teilte die Gesellschaft am Donnerstag mit. Der Hersteller von Blutplasmaprodukten hatte sich schon Anfang April mit der chinesischen Investmentgruppe auf eine Übernahme geeinigt. Die Transaktion hat ein Volumen von rund 940 Millionen Euro.

Die Biotest-Gründerfamilie Schleussner, die 50,6 Prozent der Stammaktien an dem Unternehmen hält, unterstützt laut früheren Angaben die Transaktion. Auch Vorstand und Aufsichtsrat hatten sich bereits für die Übernahme ausgesprochen. Creat bietet wie bereits bekannt 28,50 Euro je Stamm- und 19,00 Euro je Vorzugsaktie in bar. Die Mindestannahmequote liege bei 75 Prozent der Stammaktien. Die Annahmefrist ende am 15. Juni, hieß es nun. Die Behörden müssen der Vereinbarung noch zustimmen.

Wegen des Rückrufs eines wichtigen Medikaments war Biotest zuletzt in die roten Zahlen gerutscht. Ende April hatte der Konzern in Abstimmung mit Aufsichtsbehörden freiwillig Chargen des Mittels Humanalbumin zurückgerufen und die Prognosen gesenkt.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Biotest
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.