Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

William Richard Gowers



  Sir William Richard Gowers (* 20. März 1845 in London; † 4. Mai 1915 ebenda) war ein britischer Neurologe. Seinen Namen trägt das Gowers-Zeichen, ein typischer Befund bei Patienten mit progressiver Muskeldystrophie.

Biographie

Gowers war der Sohn von William Gowers und dessen Ehefrau Ann Venable. Nach seiner Schulzeit, die Gowers in der Christ Church School in Oxford absolviert hatte, begann am University College London Medizin zu studieren. Dort wurde er Schüler u.a. von Sir William Jenner.

1875 heiratete Gowers Mary Baines. Mit ihr hatte er zwei Töchter und zwei Söhne; darunter den Schriftsteller Ernest Gowers.

1897 wurde Gowers zum Ritter geschlagen.

Im Alter von nahezu 70 Jahren starb Sir William Richard Gowers am 4. Mai 1915 in London.

Werke in deutscher Übersetzung

 

  • Diagnostik der Rückenmarkskrankheiten. 3. Auflage. Wien: Wilhelm Braumüller, 1885. 296 Seiten.
  • Vorlesung über die Diagnostik von Gehirnkrankheiten. (Lectures on the diagnosis of diseases of the brain.) Freiburg: Mohr, 1886. 296 Seiten.
  • Ein Fall von Rückenmarksgeschwulst mit Heilung durch Exstirpation. (A case of tumor of the spinal cord.) Berlin: Hirschwald, 1889. 71 Seiten.
  • Handbuch der Nervenkrankheiten. (A manual of diseases of the nervous system.) Bonn: Cohen, 1892. 3 Bände.
  • Die Ophthalmoskopie in der inneren Medizin. Leipzig und Wien: Frank Deuticke, 1893.
  • Syphilis und Nervensystem. (Syphilis and the nervous system.) Berlin: Karger, 1893. 85 Seiten.
  • Epilepsie. (Epilepsy and other chronic convulsive diseases.) 2. Auflage. Leipzig: Deuticke, 1902. 336 Seiten.
  • Das Grenzgebiet der Epilepsie. (The border-land of epilepsy.) Leipzig: Deuticke, 1908. 116 Seiten.
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel William_Richard_Gowers aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.