Meine Merkliste
my.bionity.com  
Login  

Truncus trachealis



  Der Truncus trachealis (Luftröhrenstamm, Syn. Truncus jugularis) ist ein kurzer Lymphsammelstamm des Halses. Er zieht von den Lymphknoten des Kopfes beidseitig an der Luftröhre (Trachea) brustwärts. Der rechte Truncus trachealis nimmt am Brusteingang bei den meisten Säugetieren noch die Achsellymphgefäße auf und wird dann als Ductus lymphaticus dexter bezeichnet. Die Halslymphsammelstämme münden in den Ductus thoracicus oder auch selbständig in den Venenwinkel.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Bei Pferden sind die hinteren tiefen Halslymphknoten (Lnn. cervicales profundi caudales) in den Verlauf der Trunci tracheales eingeschaltet. Bei Schweinen wird der Großteil der Kopflymphe nicht über den Truncus trachealis abgeleitet, sondern über zwei weitere Lymphbahnen zu den oberflächlichen Halslymphknoten.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Truncus_trachealis aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.